Schlacht von Wehrheim

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Endlose Heerwurm vor Wehrheim. Mit freundlicher Genehmigung von Ulisses und Mia Steingräber

24. Peraine 1027 BF. Schicksalhaftes Gefecht im Jahr des Feuers. Das vereinte Reichsheer kann den Endlosen Heerwurm der Borbaradianer schlagen, doch deren Fliegende Festung des Dämonenkaisers vernichtet Wehrheim (Darpatien) und das Reichsherr.

Nahezu alle unter Königin Rohaja in die Schlacht gezogenen Ferdoker Lanzerinnen und Fürstlichen Schlachtreiter fallen. Geldor von Eberstamm-Mersingen, Marschall von Weiden und Bruder des Fürsten, gibt sein Leben für das zwergischen Hochkönigs Albrax Sohn des Agam.

Überlebende Koscher

Auswahl der gefallenen Koscher

  • 2 Stehende Schwadronen (~20 Schlachtreiter mit je 4 Gefolgsleuten)
  • 4 Nicht stehende Schwadronen der vier Grafschaften (Halter der fürstlichen Rittergüter und ehemalige Schlachtreiter und Knappen des Fürsten - bei weitem nicht auf Sollstärke)

Quellen

  • Schlacht in den Wolken, S. 58-66
  • AB 110, S. 28

Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehde  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser