Salpion von Herbonia

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 550 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 592 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Schwarze Gilde.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Salpion von Herbonia
Stand und Lehen:
Stand:
Magiekundige
Magische Ränge:
Daten:
Alter:
42 Jahre
Tsatag:
550 BF
Borontag:
592 BF
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
skrupelloser Schwarzmagier
Freunde:
Feinde:
Narehal sowie rechtmäßige weltliche Herrscher
Schwächen:
Arroganz und Rachsucht
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Der Kollege Zulipans trieb während der Magierkriege insbesondere im südlichen Kosch sein Unwesen. Er wurde schließlich besiegt, als die Baronie Farnhain versank.

Verwendung im Spiel

So manches Fundstück im Moorbrücker Sumpf stammt aus dem Besitz des Schwarzmagiers - und ist entsprechend gefährlich.

Meisterinformationen

Tatsächlich irrte der rachsüchtige Geist Salpions noch jahrhundertelang im Sumpf umher. 1034 BF versuchte er schließlich, Fürst Blasius während dessen Besichtung von Neuvaloor zu töten. Letzten Endes konnten einige beherzte Adelige ihn auf Burg Birkendamm endgültig unschädlich machen und dem Fürsten das Leben retten.

Irdisches

Stammt aus einem der Abenteuer von der ersten Koscher Kaminstube.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen