Richild von Moorbrück

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Golgariten.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Richild von Moorbrück
Titulatur:
Euer Gnaden
Stand und Lehen:
Stand:
Diener Golgaris
Kirchliche Ränge:
Ämter und Würden:
Daten:
Alter:
unbekannt
Tsatag:
unbekannt
Erscheinung:
Augen:
meergrün
Haare:
dunkelbraun
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Landmeisterin der Golgariten
Besonderheiten:
Landmeisterin des Ordenshauses der Golgariten in Isenbrück (Hinterkosch)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
bespielt

Beschreibung

Die Landmeisterin stammt aus einer alten Koscher Familie in der Baronie Moorbrück (jedoch nicht dem Adel, wie man zunächst vermuten könnte). Sie erhielt früh die Weihe als Priesterin des Boron und trat wenig später dem Orden des Heiligen Golgari bei. Bei ihrer Weihe verzichtete sie auf sämtlche Ansprüche aus dem Erbe ihrer Familie; eine Entscheidung, die sie heute als eine ihrer Besten schätzt.

Quellen

Inoffizielles

Links

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen