Raul von Gareth

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 31 vBF - Symbol Boron-Kirche.svg 55 BF
Wappen Koenigreich Garetien.svg Gareth Wappen Koenigreich Garetien.svg
Häuser/Familien

Wappen Haus Gareth.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Mittelreich.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Raul von Gareth
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Kaiser des Mittelreiches (0 BF-53 BF)
Daten:
Alter:
86 Jahre
Tsatag:
31 vBF
Borontag:
55 BF
Familie:
Familie:
Kinder:
Debrek (Symbol Tsa-Kirche.svg9 BF-Symbol Boron-Kirche.svg98 BF)
Erscheinung:
Augen:
blau
Haare:
blond
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
legendärer Reichsgründer
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Mittelreich.svg
Raul von Gareth
Kaiser 0 BF-53 BF
Wappen Haus Gareth.svg
Debrek von Gareth
Kaiser 53 BF-98 BF
Wappen Haus Gareth.svg

Beschreibung

Raul der Große führte das Heer der Garether in die 2. Dämonenschlacht und obsiegte dort über die grausame Hela-Horas. Er kämpfte dabei an der Seite Baduar vom Eberstamms, und die Legende spricht davon, dass beide enge Waffengefährten waren und beider Blut auf jenen Stein fiel, aus dem später die Koscher Königskrone und ein Stein der Koscher Fürstenkrone gefertigt wurden. Sein Heer setzte den Fliehenden nach, brannte Bosparan nieder, erschlug Hela-Horas und zog brandschatzend durch das Liebliche Feld.

Es war nun an Raul, ein neues Reich aus den Trümmern des alten Bosparanischen Reiches zu heben. Von den Bürgern zum Kaiser ausgerufen und von einem Greif gekränzt, führte er das Reich zu einer neuen Blütezeit. Seinen Waffengefährten Baduar krönte er zum Fürsten des Kosch und wurde im Gegenzug selbst zum König von Kosch gekrönt. Er verstand es geschickt, die Tulamiden und Magier an sich zu binden und erschloss neuen Siedlungsraum jenseits der Trollzacken, so wurde etwa 10 BF Vallusa gegründet. Auf sein Wirken geht auch der Codex Raulis aus dem Jahr 39 BF hervor, welcher die Grundlage der Rechte und Gesetzte, der Ständegesellschaft sowie des Erbkaisertums legte. Wegen der Frevel Helas sollte nie wieder eine Frau auf dem Kaisertrohn sitzen.

Raul wird (zusammen mit Baduar) am Nationalfeiertag des Neuen Reiches, dem 6. Rondra, verehrt.

Meisterinformationen

Raul der Große war weder blond noch blauäugig; darüber hinaus handelte es sich bei ihm um keinen gebürtigen Garether, sondern um einen Tulamiden mit Namen Raul al`Ahjan, welcher eher durch seine dunkle Haut- und Haarfarbe aus dem Rahmen fiel. Sein patriarchalisches Denken ist auch der wahre Grund für den sonst unüblichen Ausschluss von Frauen aus der Thronfolge. Zahlreiche Raul zugeschriebenen Wohltaten und Gesetze gehen nicht auf Raul selbst zurück, sondern wurden von den Kaisern Menzel und Gerbald eingeführt, die es geschickt verstanden, den Gründer des Reiches zu glorifizieren.

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Links

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen


Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen