Rakula

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fluss: Rakula / Rogolan-R.gifRogolan-A.gifRogolan-K.gifRogolan-U.gifRogolan-L.gifRogolan-A.gif (zwergischer Name, Garethi: Reifenwasser)
Quelle: Garetien
Mündung: Großer Fluss bei Ferdok
Grafschaften: Ferdok
Anrainerbaronien: Herbonia, Dunkelforst, Mark Ferdok
Orte: Ferdok, Rakulbruck, Salmingen
Nebenflüsse: Tarnel
Brücken: Rakulbruck (Querung der Reichsstraße VI), Furten bei Salmingen und Kargel
Schiffbar: nur mit kleinen und flachen Kähnen
Idyll-an-der-Rakula.jpg

Grenzfluss zwischen der Grafschaft Ferdok und Garetien. Der Name Rakula ist ein Beispiel für einen Fall, in dem sich der zwergische Name gegenüber der Garethi-Übersetzung "Reifenwasser" durchgesetzt hat. Der menschliche Name war jedoch namensgebend für den Magus Kuniswart vom Reifenwasser, der als Waisenkind an den Ufern des Flusses gefunden worden sein soll.

Im Jahr 899 BF stürzte die Brücke ein, die bei Kargel nach Garetien führte. Seitdem ist dort nur noch eine Furt geblieben.