Rahilja

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gutshof.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Hof.svg   Wappen Gut Rahilja.png   Wappen Haus Salzmarken.png   Rohalssteg.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Stadt.svg   Wappen blanko.svg   
Namen:
Junkergut Rahilja
Lage:
Ein ländliches, zentral in der Baronie Rohalssteg gelegenes und von Landwirtschaft geprägtes Lehen, in dem ein sehr gutes Bier gebraut wird
Politik:
Obrigkeit:
Junker Baduar Ibram von Eichstein zu Rahilja (seit Ing 1037 BF)
Herrschaftssitz:
Wasserburg Eichstein
Hauptort:
Einwohner:
646 (Menschen, Zwerge)
Blasonierung:
Auf silber zwei grüne Eichen über einer grünen Eiche
Militär:
Truppen:
Eichsteiner Gardisten, Waffenknechte des Junkers
Adelsfamilien:
Landschaft:
Gewässer:
Berge:
Ausläufer der Koschberge
Wälder:
Kultur:
Religion:
Zwölfgötter, hauptsächlich Peraine und Ingerimm
Festtage:
05. Praios: Schützenfest in Rahilja (Amaralys); 30. Praios: Baduarsnacht; 22. Travia: Junkers Geburtstag
Handel:
Bier (Rohalssteger Hils), Printen (Rufenberger Printen), Kürschnerwaren, Bronze- und Zinngießereien, Kohle
Handwerk:
Brauer, Kürschner, Bäcker, Zinngießer und weitere
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Amaralys (321 EW), Jälach (126 EW), Rufenberg (101 EW)
Bedeutende Burgen und Güter:
Wege:
Grevensteig, Junkersteig, Baduarsweg
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-08-E1
Dorf.svg   Markt.svg   Dorf.svg   Burg.svg   

Beschreibung

Ein ländliches Junkergut im Westen der Baronie Rohalssteg, das drei größere Ansiedlungen, verstreute einzelne Höfe und viel Wald umfasst und wie im Kosch üblich sich über verschiedene Hügel und kleinere Berge ausdehnt. Das Gut ist schon seit vielen Götterläufen in den Händen des Hauses von Eichstein, die seit 642 BF hier ansäßig sind. Es hat gute und böse Zeiten erlebt in der Vergangenheit, doch insgesamt scheint es sich hier ganz gut leben zu lassen.

Der größte Ort innerhalb des Gutes und gleichzeitig die zweitgrößte Ansiedlung der Baronie ist der Marktflecken Amaralys, der malerisch am für das Gut namensgebenden Rahiljaforst und der Hils liegt. Hier wird das im ganzen Kosch bekannte Rohalssteger Hils gebraut und durch die Sippe Güldenglüh ist der Ort auch bekannt für seinen schönen Schmuck ebenso wie kunstvoll gearbeitete Epitaphen. Erst vor einigen Götterläufen hat der damalige Junker Ibram Angwart von Eichstein den Bewohnern eine große Freude gemacht, indem er den Dorfplatz neu pflastern lies. Nun bietet dieser schön gestaltete Ort Platz für den zweimal im Götternamen stattfindenden Markt und das eine oder andere Volksfest und unter der Dorflinde, die alt und mächtig mitten auf dem Platz zu finden ist, versammeln sich regelmäßig die Älteren des Dorfes, um über die Jugend und die modernen Zeiten zu schwadronieren.

Jälach ist der zweite Weiler innerhalb der Grenzen des Gutes und deutlich kleiner. Trotzdem herrscht hier ein stetiges Treiben, da es regelmäßig Pilger des Firun gibt, die sich hier einfinden, um einen der seltenen Firuntempel im Kosch zu besuchen. In jüngerer Zeit hat sich darob hier ein Kürschner angesiedelt, der es mittlerweile zu einiger Berühmtheit gebracht hat und für weitere Gäste im Dorf sorgt.

Rufenberg ist der letzte Weiler innerhalb der Gutsgrenzen und der einzige innerhalb des Gutes, in dem Bergbau - vor allem Kohleabbau - betrieben wird. Ansonsten ist der Ort noch für die Rufenberger Printen bekannt, die eben hier gebacken und in den ganzen Kosch verkauft werden.

Die Junkerfamlie selbst lebt in einer kleinen Wasserburg nahe Amaralys.

Ein großer Teil des Gutes besteht aus Wald, genauer dem Rahiljaforst. Dieser große und dichte Wald, der ein Teil des noch größeren Baduarforstes ist, ist Gegenstand so mancher Geschichten, in denen von Räuberbanden, Drachen und anderen mythischen Wesen die Rede ist. Eine Sage, die immer wieder gerne erzählt wird, ist die von der Dryade Rahilja, die in diesem Forst gelebt haben und ihm ihren Namen gegeben haben soll und sie soll auch der Grund sein, warum das Junkergut diesen Namen trägt.

Siedlungen

Burgen und Schlösser

Gewässer

Wälder

Sonstige Orte

  • Hilsschlucht

Spezialitäten

Persönlichkeiten

Umgebung

Westen
Fürstenhort
Norden
Bergwacht Brek
Osten
Gut Rohalssteg
Süden
Gut Askrepan

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Markt.svg Märkte

Amaralys - Zweitgrößter Ort der Baronie Rohalssteg (321 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Jälach - Kleines Bauerndorf und bekannte Firunpilgerstätte (126 Einwohner)
Rufenberg - Kleines Gebirgsdorf mit guter Bäckerei (101 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Wasserburg Eichstein - Kleine malerisch gelegene Wasserburg (68 Einwohner)

Bedeutende Personen

Niederadel

Aedin Jendar von Eschenquell (Symbol Tsa-Kirche.svg21. Tsa 1020 BF)
neugierig, gewitzt, beobachtend
Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Josmene von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Tsa 972 BF)
ruhig und mütterlich
Familie:
Wappen Haus Waldegg.png
Perainelinde von Waldegg (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Per 984 BF)
gutmütige gute Seele
Familie:
Wappen Haus Waldegg.png
Raulbrin von Waldegg (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Rah 1007 BF)
aufstrebender Ritter

Klerus

Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Guthild Hopfbauer (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Bor 978 BF)
Bodenständige gute Seele
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Bornhard Hopfbauer (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Per 976 BF)
Guter Geist des Perainetempels zu Amaralys

Historische Personen

Niederadel

Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Lehen/Amt:
Wappen Gut Rahilja.png
Ibram Angwart von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Rah 974 BF-Symbol Boron-Kirche.svg11. Ing 1037 BF)
ruhig, aber entschlossen
Junker zu Rahilja (996 BF bis 11. Ing 1037 BF)
Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Alerich Angwart von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Ron 996 BF-Symbol Boron-Kirche.svg23. Ing 1027 BF)
entschlossener und mutiger Ritter
Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Lehen/Amt:
Wappen Gut Rahilja.png
Angwart Rodebrandt von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Ron 919 BF-Symbol Boron-Kirche.svg26. Rah 1002 BF)
Gemütlicher Koscher Junker, der die ritterlichen Ideale hochhält
Junker zu Rahilja (949 BF bis 976 BF)
Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Iralda Sephira von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Hes 954 BF-Symbol Boron-Kirche.svg12. Fir 1031 BF)
Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Lehen/Amt:
Wappen Gut Rahilja.png
Angwart Melcher von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg26. Tsa 951 BF-Symbol Boron-Kirche.svg18. Tsa 1023 BF)
Ein Koscher Ritter, wie er im Buche steht
Junker zu Rahilja (976 BF bis 996 BF)
(weitere)

Sonstige

Arbel Bockanger (Symbol Tsa-Kirche.svg26. Tsa 1016 BF-Symbol Boron-Kirche.svg30. Rah 1039 BF)
Junger Kämpfer, der sich beweisen will
Lehen/Amt:
Wappen Gut Rahilja.png
Rogolox Buttersaum (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Tra 642 BF-Symbol Boron-Kirche.svg9. Rah 1008 BF)
Ehrwürdiger Ahn und Sippenvater der Sippe Buttersaum
Dorfschulze von Rufenberg (952 BF bis 1008 BF)

Chronik

Wappen Gut Rahilja.png 949 BF:
Angwart Rodebrandt von Eichstein wird Junker zu Rahilja.

Wappen Gut Rahilja.png 976 BF:
Angwart Melcher von Eichstein wird Junker zu Rahilja.

Wappen Gut Rahilja.png 996 BF:
Ibram Angwart von Eichstein wird Junker zu Rahilja.

Wappen Gut Rahilja.png Ing 1037 BF:
Baduar Ibram von Eichstein wird Junker zu Rahilja.

Briefspieltexte

Als Handlungsort


Erwähnungen


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Markt.svg Märkte

Amaralys - Zweitgrößter Ort der Baronie Rohalssteg (321 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Jälach - Kleines Bauerndorf und bekannte Firunpilgerstätte (126 Einwohner)
Rufenberg - Kleines Gebirgsdorf mit guter Bäckerei (101 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Wasserburg Eichstein - Kleine malerisch gelegene Wasserburg (68 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Niederadel

Aedin Jendar von Eschenquell (Symbol Tsa-Kirche.svg21. Tsa 1020 BF)
neugierig, gewitzt, beobachtend
Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Josmene von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Tsa 972 BF)
ruhig und mütterlich
Familie:
Wappen Haus Waldegg.png
Perainelinde von Waldegg (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Per 984 BF)
gutmütige gute Seele
Familie:
Wappen Haus Waldegg.png
Raulbrin von Waldegg (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Rah 1007 BF)
aufstrebender Ritter

Klerus

Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Guthild Hopfbauer (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Bor 978 BF)
Bodenständige gute Seele
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Bornhard Hopfbauer (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Per 976 BF)
Guter Geist des Perainetempels zu Amaralys

Chronik

Wappen Gut Rahilja.png 949 BF:
Angwart Rodebrandt von Eichstein wird Junker zu Rahilja.

Wappen Gut Rahilja.png 976 BF:
Angwart Melcher von Eichstein wird Junker zu Rahilja.

Wappen Gut Rahilja.png 996 BF:
Ibram Angwart von Eichstein wird Junker zu Rahilja.

Wappen Gut Rahilja.png Ing 1037 BF:
Baduar Ibram von Eichstein wird Junker zu Rahilja.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Gut Rahilja.png Kos-I-08-E1 Rahilja 646 Junker Baduar Ibram von Eichstein zu Rahilja (seit Ing 1037 BF) Bespielt.svg Junkerskrone2.svg
Wappen Gut Rahilja.png Kos-I-08-E1 Rufenberg 101 Dorfschulze Benglosch Buttersaum von Rufenberg (seit 1. Pra 1009 BF) Bespielt.svg Dorf.svg
Wappen Gut Rahilja.png Kos-I-08-E1 Amaralys 321 Dorfschulzin Ulide Bockanger von Amaralys (seit 30. Pra 1032 BF) Bespielt.svg Markt.svg
Wappen Gut Rahilja.png Kos-I-08-E1 Jälach 126 Dorfschulze Wulfhelm Bockanger von Jälach (seit 30. Pra 1034 BF) Bespielt.svg Dorf.svg
Wappen Haus Eichstein.svg Kos-I-08-E1(Heg) Wasserburg Eichstein 68 Bespielt.svg Burg.svg

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Fuerstenkrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof