Quetschbeutel

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Quetschbeutel ist die aventurische Entsprechung zur Ziehharmonika. Von Städtern wird er gegenüber dem Pfeifenbalg bevorzugt. Das Instrument wurde 1008 BF in Ferdok von Ingrosch Sohn des Igen erfunden. Einer der ersten Liebhaber des Quetschbeutels war Fürst Blasius, was dem neumodischen Musikgerät trotz der konservativen Haltung der Koscher viel Popularität verschaffte.