Pantrach

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Lage:
Zwischen Jälach und Kargen gelegener Weiler
Politik:
Einwohner:
93
Militär:
Truppen:
Rohalssteger Garde
Infrastruktur:
Gasthäuser:
Zur Goldenen Ähre
Kultur:
Religion:
Zwölfgötterkult
Sonstiges:
Besonderheiten:
Tulamidische Sharisad im örtlichen Gasthaus
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-08-E4

Beschreibung

Der zwischen Jälach und Kargen gelegene Weiler am Hils zählt gerade 51 Seelen und ist doch die Heimat von zwei der mysteriösesten Frauen der Baronie. Die eine ist eine Tänzerin wohl tulamidischer Herkunft, deren Namen niemand kennt und die im örtlichen Gasthaus „Zur Goldenen Ähre“, das Ihrem Gatten, dem Wirt Kachim gehört, Abend für Abend die Bewohner des Ortes in Ihren Bann zieht. Keiner weiß, woher sie stammt und Kachim schweigt dazu beharrlich. Doch den Bauern ist’s egal, denn für Zerstreuung sorgt hier sonst nur der Travia-Tempel. Weniger egal ist Ihnen eine Heilerin, die etwas außerhalb in einem Einödhof lebt. Man betrachtet sie mit sehr viel Argwohn und doch ist sie es, die als erste um Hilfe gebeten wird, wenn Mensch und Vieh erkranken…

Gastlichkeit

  • Gasthaus "Zur Goldenen Ähre" - bietet den allabendlich Anblick einer tulamidischen Tänzerin

Persönlichkeiten

  • Kachim, Wirt vom Gasthaus "Zur Goldenen Ähre"
  • Die Heilerin

Umgebung

Westen
Skretin
Norden
Jälach
Osten
Rohalssteg
Süden
Kargen

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik