Ontho vom Eberstamm

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 759 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 815 BF
Reichsstadt.svg Angbar Reichsstadt.svg
Häuser/Familien

Eberstamm.gif   

Lehen/Ämter

Wappen Koenigreich Kosch.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Ontho vom Eberstamm
Andere Namen:
Ontho mit dem leeren Säckel
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Fürst von Kosch (802 BF-815 BF)
Daten:
Alter:
56 Jahre
Tsatag:
759 BF
Borontag:
815 BF
Familie:
Geschwister:
Ontho (Symbol Tsa-Kirche.svg759 BF-Symbol Boron-Kirche.svg815 BF), Gunelde (Symbol Tsa-Kirche.svg764 BF-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
Kinder:
Anglinde (Symbol Tsa-Kirche.svg778 BF-Symbol Boron-Kirche.svg827 BF), Angunde (Symbol Tsa-Kirche.svg781 BF-Symbol Boron-Kirche.svg824 BF), Feniya (Symbol Tsa-Kirche.svg816 BF-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
fehdefreudiger Fürst von großer Kampfes- und Manneskraft
Feinde:
Baron von Nardesfels, Gräfin von Albenhus, Herzog Guldewardt Eisenzahn vom Großen Fluss, Ulinde von Schetzeneck, weitere
Besonderheiten:
Beziehungen: Jarinde vom Großen Fluss, Firniane von Vardock, etc.; weitere illegitime Kinder
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Fürst von Kosch
Angfold vom Eberstamm
Fürst 776 BF-802 BF
Eberstamm.gif
Ontho vom Eberstamm
Fürst 802 BF-815 BF
Eberstamm.gif
Anglinde vom Eberstamm
Fürstin 815 BF-820 BF
Eberstamm.gif

Beschreibung

Drei Kriegszüge (gegen die Albenhuser Gräfin, den mächtigen Baron von Nardesfels, und gar seinen eigene Vasallin, die Herrin zum Schetzeneck) sowie zahlreiche kleinere Fehden sorgen dafür, daß oft genug gähnende Leere in den fürstlichen Truhen herrscht. Dennoch spürt die Bevölkerung kaum etwas davon – nicht einmal verlangt der Herrscher einen hören Zehnt, lieber verpfändet er sein eigen Hab und Gut, um seine Krieger auszuzahlen.

Nicht zu verwechseln mit Ontho Grobhand vom Eberstamm, dem Garrensander Abt.

Werdegang

Der Fürst überfällt um 808 BF die Greifenfurter Baronie Nardesfels. Seine Truppen werden aber zurückgeschlagen, und als sie bei Wengerich in der Geistmark über die Ange zurücksetzen wollen, reißt ein Hochwasser, durch einen plötzlichen Gewittersturm ausgelöst, Mann und Maus mit sich. Ontho nimmt dies als Zeichen Rondras, dass der Koscher aus dem eigenen Humpen trinken soll, und legt sich stattdessen mit der Gräfi von Schetzeneck an. In Wengerich lässt er eine Statue der Rondra errichten, die mit erhobenem Zeigefinger über die Ange blickt und mit der andern Hand gen Angbar weist - die sogenannte Mahnerstatue.

Nachdem er in der Schlacht am Biberbach gegen die Gräfin Ulinde von Schetzeneck unterliegt verbringt er den Winter des Götterlaufs 813 BF in einer einsamen Almhütte hoch in den Koschbergen, wo ihn Hirten versteckt halten. Zwei Jahre lang versetzt er den Nordmärker Truppen Nadelstiche, die nach der Schlacht am Biberbach über den Greifenpass kamen, um Gräfin Ulinde zur Hilfe zu eilen und den Machtbereichen des Herzogs Guldewardt dem Eisenzähnigen auszudehnen.

Dem Erzwergen Gillim, der mit den Seinen die alten Hallen von Koschim in Besitz genommen hat, verspricht Ontho, nicht dem Hügelkönig Nimrod mit Waffen und Kriegern zu helfen, worauf dieser ihm die Axt Eisendahl schenkt (fortan Axt von Angbar geheißen). Nachdem er sich zwei Jahre lang vorbereitet hat besiegt Ontho am 1. Ingerimm 815 BF die Nordmärker in der Schlacht am Guldehang und erschlägt ihren Herzog im Zweikampf mit eigener Hand. Die Mär erzählt, dass sich die stolze Herzogin Jarinde nach der verlorenen Schlacht dem siegreichen Fürsten auf Gnade oder Ungnade auslieferte, er aber sie nach Travia Gebot in seinem Zelt empfing. Von Anmut und Würde der holden Frau gerührt, ließ der kriegerische Ontho sie ziehen …

Ontho stirbt aber doch zwei Monde hernach an einer Wunde, die er in der Schlacht erhält. Nicht ohne der jungen Gräfin Ulinde noch auf dem Sterbebett zu verzeihen.

Meisterinformationen

Aus Onthos Verbindung mit Herzogin Jarinde von den Nordmarken entsprang die gemeinsame Tochter Feniya von Abagund, die von einer albernischen Zofe der Herzogin Jarinde erzogen ward und gleichwohl zur Leib-Obristin des Fürsten Bennain aufstieg.

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Links

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen


Briefspieltexte betreffend Ontho vom Eberstamm

Erwähnungen in Briefspieltexten  betreffend Ontho vom Eberstamm


Ahnen und Kinder

Vater von Poldin Greifax von Gratenfels Mutter von Poldin Greifax von Gratenfels Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen Koenigreich Kosch.svg
Halmdahl vom Eberstamm
Symbol Tsa-Kirche.svg674 BF
Symbol Boron-Kirche.svg748 BF
Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Wallgundis von Großen-Wehrheim
Symbol Tsa-Kirche.svg679 BF
Symbol Boron-Kirche.svg736 BF
Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Poldin Greifax von Gratenfels
Symbol Tsa-Kirche.svg703 BF
Symbol Boron-Kirche.svg755 BF
Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Mechtessa vom Eberstamm
Symbol Tsa-Kirche.svg703 BF
Symbol Boron-Kirche.svg762 BF
(3 Geschwister) Vater von Hamwide Bockzwingel auf Bockenbergen Mutter von Hamwide Bockzwingel auf Bockenbergen
(2 Geschwister) Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen Koenigreich Kosch.svg
Angfold vom Eberstamm
Symbol Tsa-Kirche.svg730 BF
Symbol Boron-Kirche.svg802 BF
Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Hamwide Bockzwingel auf Bockenbergen
Symbol Tsa-Kirche.svg743 BF
Symbol Boron-Kirche.svg813 BF
Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen Koenigreich Kosch.svg
Ontho vom Eberstamm
Symbol Tsa-Kirche.svg759 BF
Symbol Boron-Kirche.svg815 BF
(1 Geschwister)
Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen Koenigreich Kosch.svg
Anglinde vom Eberstamm
Symbol Tsa-Kirche.svg778 BF
Symbol Boron-Kirche.svg827 BF
Eberstamm.gif Bild blanko.svg Symbol Rondra-Kirche.svg
Angunde vom Eberstamm
Symbol Tsa-Kirche.svg781 BF
Symbol Boron-Kirche.svg824 BF
Eberstamm.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Feniya von Abagund
Symbol Tsa-Kirche.svg816 BF
Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt