Odoardo Markwardt

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Markwardt.jpg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   

Odoardo Markwardt BB.JPG
Odoardo Marquardt © BB
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Odoardo Markwardt
Stand und Lehen:
Stand:
Bürger
Ämter und Würden:
Ämter:
im Rat der Stadt Angbar
Daten:
Alter:
75 Jahre
Tsatag:
17. Bor 966 BF
Geburtshoroskop:
Marbo, Ucuri, Kor, Rabe
Familie:
Geschwister:
Odoardo (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Bor 966 BF), Eberhalm (Symbol Tsa-Kirche.svg968 BF), Madane (Halbschwester,Symbol Tsa-Kirche.svg972 BF)
Kinder:
Berndrich (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Ron 992 BF), Vieska (Symbol Tsa-Kirche.svg6. Ing 994 BF), Viburn (Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF), Sephira (Symbol Tsa-Kirche.svg998 BF)
Erscheinung:
Haare:
schwarz
Größe:
1,84
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
konservativ, schlau, aber zuweilend aufbrausend
Besonderheiten:
Konkurrent der Stippwitz
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Er war stets der heftigste Widersacher des alten Vogts Eberwulf zu Stippwitz und auch dessen Sohn Bosper zu Stippwitz lieferte Ododardo Markwardt des öfteren lautstarke Auseinandersetzungen im Rat der Zünfte. Er wurde nicht müden zu mahnen, welchen Schaden der Vogt durch die Auseinandersetzung mit seiner Stiefmutter Praiodane der Reichsstadt zufügte: „Wie soll jemand eine Stadt führen, der nicht einmal im eigenen Haus Ordnung zu schaffen versteht?“

Nicht zuletzt durch den Kauf des verlassenen Alten Vogtei in Alt-Angbar machte sich Markwardt zum Fürsprecher der Rechtschaffenen, die die Öffnung der Stadt für Neuerungen aus Gareth, die sich seit einigen Götterläufen sehr bemerkbar machte, sorgenvoll betrachten und sie wieder loswerden wollen, die Schächern und Strauchdieben, Huren und Gauklern, Halunken und Hehlern, die der Wind der weiten Welt und die Stürme der Kriegsjahre in die Mauern der Stadt geweht wurden.

Werdegang

Odoardo Markwardt wurde im Götterlauf 27 vor Hal in Angbar geboren. Seine Familie betreibt das wichtigste Fuhrunternehmen der Stadt und besitzt zudem die Rechte der Bewirtschaftung an zahlreichen fürstlichen Mienen und Verbindungen nach Almada. Auch war zeitweise das Prägerecht des Koscher Silberlings in Händen der Familie. So ist er eigentlich ein Kaufmann und kein Handwerker, gleich seinem Konkurrenten Stippwitz, doch von erheblich zupackender Art als dieser. Laut wird er im Rat nicht selten und häufig grob, im Gegensatz zum weltgewandten Stippwitz. Der mag Odoardos Sturheit Dummheit nennen, anderen aber schätzen gerade diese.

Verwendung im Spiel

  • Gegenspieler des Hauses Stippwitz, möglicher Auftraggeber, erzkonservativer Ratsherr

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen


Lesenswert Diesen Artikel haben wir besonders lesenswert gefunden.

Weitere lesenswerte Artikel findest Du hier.
Auf dieser Seite kannst Du gerne mit über weitere lesenswerte Artikel beraten.