Odilbert und Niope - Ein Zwerg auf der Suche nach Antworten

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schloss Grauensee, 4. Travia 1042 BF

Eines musste man dem Brautpaar beziehungsweise dem Ausrichter des Festes lassen, Geschmack hatten sie bewiesen. Es blieb kaum ein kulinarischer Wunsch offen an diesem Tag.

Erst hatte der Bergvogt von Ârxozim bei all den kalten und warmen Speisen kräftig zugelangt, wobei er die deftigen Dinge den Süßspeisen vorgezogen hatte. Fettiges, gebratenes Fleisch und Erdfrüchte, das mochte er, auch weil es eine gute, eine solide Grundlage bildete. Danach konnte er sich dann dem zweiten Grund seiner Anwesenheit auf der Grafenhochzeit widmen - dem Freibier.

Tharnax hatte sich zu diesem Zwecke gleich nach dem Bankett einen Tisch in der unmittelbaren Nähe des Ausschankes gesucht, den er nur verließ, wenn er Wasser loswerden musste. Zudem hatte er einer der Schankmägde, einer drallen Angroschna, die wohl ursprünglich aus Angbar stammte, zwei Silbertaler zugesteckt, auf dass sie ihm regelmäßig und ohne sein Zutun einen neuen, frisch gezapften Humpen Ferdoker brachte.

Das Gespräch mit Alvide von Eichental war nicht so verlaufen, wie es sich der Bergvogt erhofft hatte. Die Wehrmeisterin des Kosch hatte sich zugeknöpft gegeben was die Angbarer Sappeure betraf. Auch Burgom, Sohn des Brumil, Sohn des neuen Barons von Drift, den Tharnax im Gespräch mit Alvide vorgefunden hatte, wollte nicht mit der Sprache heraus, obwohl Tharnax das untrügliche Gefühl hatte, dass sie beide etwas wussten und er dies auch durchblicken ließ- Politik. Nur darum konnte es gehen.

Doch die Wehrmeisterin war keine Politikerin. Sie mochte seine direkte Frage, ob die Angbarer Sappeure wieder aufgestellt werden würden, nicht bejaht haben, aber sie hatte sie auch eben nicht eindeutig verneint. Ein jüngerer Angroscho hätte sie Sehne vom Bogen der Armbrust genommen, Tharnax aber besaß Menschenkenntnis. Es mochte noch nicht Spruchreif sein, aber an den Gerüchten war etwas dran, daran hatte der Bergvogt keine Zweifel mehr. Die Angbarer Sappeure würden zurückkehren.

Mit einem breiten Lächeln lehnte sich der Bergvogt auf seinem Stuhl zurück und lehrte den geschätzt zehnten Krug, um ihm danach mit einem hörbaren Geräusch vor sich auf der hölzernen Tischplatte abzusetzen. Er musste in Erfahrung bringen, welche seiner alten Kampfgefährten noch auf Dere verweilten. Von einigen, mit denen er gemeinsam in der legendären Einheit gedient hatte, wusste er wo er sie finden würde. Bei einigen aber auch nicht. Sie musste er ausfindig machen und mit all ihnen sprechen. Es galt einen Ruf zu wahren. Man musste vorbereitet sein. Sie, die Veteranen mussten es sein.

Für heute jedoch gab es noch etwas anderes zu tun. Tharnax musste sich jemanden würdigen suchen, mit dem er trinken konnte. Vielleicht würden seine zehn Humpen ja dafür sorgen, dass er einen ebenbürtigen Trinkgefährten fand.

Mühselig stand Tharnax auf, rülpste herzhaft und ging dann gemessenen Schrittes in Richtung der anderen Gäste. Nicht jedoch, ohne sich zwei neue Humpen aushändigen zu lassen. Vorbereitung war alles.