Neumarkt

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-05R(Heg)
Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   

Beschreibung

Der Neumarkt, Stand 1030 © M Lorber

Der Neumarkt ist der zentrale Platz und wichtigste Markt Angbars, an dem die fünf Angbarer Stadtteile zusammentreffen. Die wichtigsten Gebäude:

  • In der nordöstlichen Ecke des Platzes am Knick der Reichsstraße III liegt das Haus der Zünfte (2), der Sitz des Stadtrats. Auf der zum Markt zeigenden Seite ist ein Wunderwerk ingerimmgefälliger Technik angebracht, das Uhrwerk des Relox.
  • Zwischen dem Haus der Zünfte und dem mächtigen Praiostempel (4) im Norden steht die Schandwaage.
  • Direkt neben dem Praiostempel findet sich das Amtshaus des Marktgreven (5). Von hier aus wird über die Einhaltung der Marktordnung, sowie der korrekten Gewichte und Maße gewacht.
  • In der nordwestlichen Ecke liegen das Gasthaus "Am Neumarkt" und das edle Hotel "Haus Sirbensack".
  • An der Südseite des Platzes liegen das Kontor Stippwitz, der sogenannte Eberwulfshof, sowie schließlich das prächtige Patriarchenpalais (3), der Sitz des Reichsvogts mit der Neuwen Mur, an der man von Schreibern Neuigkeiten und Gesuche anbringen lassen kann.

Städtische Grevin des Neumarkts ist Praiodane zu Stippwitz-Hirschfurten.

Persönlichkeiten in Neumarkt

Verstorbene Persönlichkeiten in Neumarkt

Briefspieltexte in Neumarkt


Weitere Briefspieltexte (auch Erwähnungen) in Neumarkt

(diese Briefspieltexte wurden von einem Bot ermittelt und sollten manuell korrigert werden, indem "Briefspieltext vielleicht mit" durch "Briefspieltexte mit" ersetzt oder gelöscht wird)