Neumarkt

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg.svg   Stadtviertel.svg   Gebaeude.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   Stadtviertel.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:
Obrigkeit:
Städtische Grevin Praiodane zu Stippwitz-Hirschfurten des Neumarkts zu Angbar (seit Anfang 11. Jhd. BF)
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Tempel:
, Praios, Phex
Gasthäuser:
Gasthaus Am Neumarkt, Hotel Haus Sirbensack, Ratskeller
Besondere Gebäude:
Haus der Zünfte, Amtshaus des Marktgreven, Eberwulfshof, Uhrwerk des Relox, Neuwe Mur, Schandwaage
Sonstiges:
Besonderheiten:
wichtiger Marktplatz, Zentrum Angbars
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-05R(Heg)
Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   Burg.svg   Gebaeude.svg   

Beschreibung

Der Neumarkt, Stand 1030 © M Lorber

Der Neumarkt ist der zentrale Platz und wichtigste Markt Angbars, an dem die fünf Angbarer Stadtteile zusammentreffen. Er entstand, als der Platz in Alt-Angbar einst zu eng wurde. Wer hier wohnt, hat es in Angbar geschafft. Die wichtigsten Gebäude:

  • In der nordöstlichen Ecke des Platzes am Knick der Reichsstraße III liegt das Haus der Zünfte (2), der Sitz des Stadtrats. Auf der zum Markt zeigenden Seite ist ein Wunderwerk ingerimmgefälliger Technik angebracht, das Uhrwerk des Relox.
  • Zwischen dem Haus der Zünfte und dem mächtigen Praiostempel (4) im Norden steht die Schandwaage.
  • Direkt neben dem Praiostempel findet sich das Amtshaus des Marktgreven (5). Von hier aus wird über die Einhaltung der Marktordnung, sowie der korrekten Gewichte und Maße gewacht.
  • In der nordwestlichen Ecke liegen das Gasthaus "Am Neumarkt" und das edle Hotel "Haus Sirbensack".
  • An der Südseite des Platzes liegen das Kontor Stippwitz, der sogenannte Eberwulfshof, sowie schließlich das prächtige Patriarchenpalais (3), der Sitz des Reichsvogts mit der Neuwen Mur, an der man von Schreibern Neuigkeiten und Gesuche anbringen lassen kann.

Städtische Grevin des Neumarkts ist Praiodane zu Stippwitz-Hirschfurten.

Tempel

  • Praios - goldene Kuppel
  • Phex - unweit des Marktes, wird in Angbar nur als Gott des Handels verehrt

Sehenswertes

Gastlichkeit

  • Gasthaus "Am Neumarkt"
  • Hotel "Haus Sirbensack" - (Q6/P6/S18) edel
  • Ratskeller (Q4/P5) - Stammlokal der Ratsmitglieder

Handel & Handwerk

Quellen

Offizielles

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Burg.svg Burgen und Schlösser

Patriarchenpalais - Amtssitz des Reichsvogtes (0 Einwohner)

Bedeutende Personen

Niederadel

Familie:
Stippwitz.gif
Praiodane zu Stippwitz-Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg22. Rah 995 BF)
atemberaubend, dominant, verführerisch, intrigant und sich der Wirkung ihrer Reize bewusst
Städtische Grevin des Neumarkts zu Angbar (seit Anfang 11. Jhd. BF)
Praiodane.gif
Familie:
Stippwitz.gif
Sighelm zu Stippwitz-Hirschfurten (Symbol Tsa-Kirche.svg14. Tsa 1019 BF)
erfreute sich der besonderen Zuneigung von Fürst Blasius

Klerus

Familie:
Wappen Haus Eichstein.svg
Lehen/Amt:
Symbol Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Alma Iralda von Eichstein (Symbol Tsa-Kirche.svg29. Hes 1000 BF)
streng, aber gerecht
Praetorin (Lichthüterin) zu Angbar (seit 1. Pra 1040 BF)
Wappen:
Symbol Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Algarte Heimeling (Symbol Tsa-Kirche.svg997 BF)
Strenge Inquisitorin

Sonstige

Familie:
Stippwitz.gif
Lehen/Amt:
Angbar-Wappen.svg
Bosper zu Stippwitz (Symbol Tsa-Kirche.svg21. Hes 971 BF)
geschickter Politiker
Reichsvogt von Angbar (seit 1018 BF)
Stippwitz Bosper BB.JPG

Historische Personen

Chronik

Wappen blanko.svg Anfang 11. Jhd. BF:
Praiodane zu Stippwitz-Hirschfurten wird Städtische Grevin des Neumarkts zu Angbar.

Briefspieltexte

Als Handlungsort


Erwähnungen