Neulich in Sindelsaum - Zwölf Götterläufe auf Wanderschaft

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

4. Rahja 1042, Hügelsaum

Erlan von Sindelsaum, Thalian Has, Murosch Siebenrüb und Madrax Sternhagel ließen sich die Hasenlendchen auf der Zunge zergehen. Das Gespräch war deswegen komplett zum erliegen gekommen, als ihnen das Hausgericht im "Gasthaus Has" serviert worden war. Insbesondere Madrax griff kräftig zu. Ihm war anzusehen, dass es ihm an diesem Abend besonders gut schmeckte. Das war freilich nicht weiter verwunderlich, war der Alt-Baron von Sindelsaum doch seit zwölf Götterläufen nicht mehr in der Heimat gewesen.
"Jetzt erzähl doch mal was du die ganze Zeit über getrieben hast." erkundigte sich Thalian schmatzend bei Madrax.
Madrax lächelte. "Solange war ich nun wirklich nicht weg. Aber etwas rumgekommen bin ich trotzdem. Ich war zuerst in Punin und habe die Bibliothek an der Akademie besucht. Was die Magie anging wollten sie mir nicht viel erzählen, aber was Sternenkunde und Alchemie angeht habe ich dort viel gelernt. Nach ein paar Jahren hatte ich aber das Gefühl, dass es anderswo mehr zu lernen gibt. Also habe ich meine Sachen gepackt und bin dann nach Methumis gegangen." Seine Zuhörer schauten überrascht "Jetzt schaut nicht so. Ist ein ulkiges Städtchen mit komischen Leuten, aber die Universität ist sehr gut. Ich habe mich dort weiter mit der Alchemie und der Astronomie beschäftigt. Irgendwann war ich dann aber auch da fertig und mittlerweile fehlte mir die Heimat sehr. Dort unten gibt es etwa kaum gescheites Bier und nirgends war man auf Zwerge eingestellt. Das ging mir dann doch irgendwann auf den Geist, also habe ich meine Sachen gekauft und bin wieder heimgekommen."
Seine Zuhörer nickten beeindruckt, sie wussten nicht so recht was sie sagen sollten. "Und was hast du jetzt vor?" erkundigte sich Murosch schließlich. "Jetzt bleib ich erstmal hier. Ich will das gelernte jetzt in meiner eigenen Werkstatt umsetzen, außerdem habe ich ein paar spannende Bücher besorgt. Mein Neffe Marox wird mir dabei zur Hand gehen, die Zutaten besorgen und ein paar Tinkturen verkaufen, damit ich mich auf das wesentliche konzentrieren kann."
Wieder nickten seine drei Zuhörer. "Es ist schön dich wieder daheim zu haben." sagte Erlan und alle drei stießen zusammen an.
Etwas später, Erlan und Madrax waren schon gegangen saßen Murosch und Thalian noch bei einem weiteren Bier zusammen. "Manche im Dorf sagen, dass Madrax ein Geode ist. Meinst du das stimmt?" Fragte Thalian seinen besten Freund
"Hmmm." Der Hügelzwerg überlegte kurz "Schwer zu sagen. Ich glaube eher nicht. So wie er führt sich kein Geode auf. Er wäre vermutlich gerne einer, aber sicher bin ich mir nicht. Vielleicht ja doch, seine Sippe steht Hesinde und Mada jedenfalls näher, als sonst eine im Kosch. Ganz koscher ist er jedenfalls nicht, welcher Hügelzwerg reist schon freiwillig so weit von daheim weg.