Neuensteinigen

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Neueste Briefspieltexte:
Politik:
Obrigkeit:
Efferdane von Neuensteinigen, Erbvögtin von Drakfold und Junkerin von Neuensteinigen
Einwohner:
150
Infrastruktur:
Tempel:
, Peraine
Gasthäuser:
eine Schänke
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-I-12



Dies ist der Artikel über die Ortschaft Neuensteinigen. Die gleichnamige Burg findet sich unter Burg Neuensteinigen.

Beschreibung

Rund um die Burg Neuensteinigen im Schetzeneck etwas südlich des Sylbrigen Sees gelegen auf dem Weg von Fährstatt nach Sonnenstubben gibt es ein gleichnamiges Dorf mit Markt, einer Schänke, einem Peraine-Tempel und einem Holzkontor. Die Dorfbevölkerung zählt um die 150 Köpfe. Diese leben überwiegend von der Landwirtschaft, neuerdings werden sogar Erdäpfel angebaut.

Tempel

Gastlichkeit

  • eine Schänke

Handel & Handwerk

  • Holzkontor


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Wappen blanko.svg Ende 10. Jhd. BF:
Gerrian Neustein wird Junker zu Neuensteinigen.

Wappen blanko.svg unbekannt:
Efferdane von Neuensteinigen wird Junkerin zu Neuensteinigen.

Briefspieltexte

Erwähnungen