Mormiac Danilo Thuca

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Mormiac Danilo Thuca
Andere Namen:
Rogolan-M.gifRogolan-O.gifRogolan-R.gifRogolan-M.gifRogolan-I.gifRogolan-A.gifRogolan-K.gifPunkt.gifRogolan-D.gifRogolan-A.gifRogolan-N.gifRogolan-I-Unten.gifRogolan-L.gifRogolan-O.gifPunkt.gifRogolan-T.gifRogolan-H.gifRogolan-U.gifRogolan-K.gifRogolan-A.gif
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Sohn des Barons von Bragahn
Daten:
Alter:
32 Jahre
Tsatag:
1010 BF
Familie:
Familie:
Geschwister:
Mormiac Danilo (Symbol Tsa-Kirche.svg1010 BF), Norgoscha (Symbol Tsa-Kirche.svg16. Rah 1034 BF)
Erscheinung:
Augen:
grün
Haare:
rot
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
ungestümer, abenteuerlustiger Jungzwerg
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Der aufgeweckte Zwerg, der das rote Haar seines Vaters und die klaren grünen Augen seiner Mutter geerbt hat, ist mittlerweiloe zu einem Zwergenmann herangewachsen, der seinen Vater mit Stolz erfüllt. Mormiac Danilo wurde nach seinem Großvater väterlicherseits und nach einem alten Freund seines Vaters aus den Kampftagen benannt, nämlich nach dem almadanischen Elfenbaron Danilo Caer Donn von Cres. Innerhalb der Sippe hat es eine Zeit lang Spöttereien darüber gegeben, dass Mormiac einen Elfennamen trüge, doch hat der Bursche die Angelegenheit mit festem Willen und der Kraft seiner Fäuste wieder ins Lot gebracht.

Mit der Axt versteht es der junge Zwerg mittlerweile recht gut umzugehen; sein Übungspartner ist dabei meistens der Vater, bisweilen aber der schlaksige Malwert von Fichtenau, der als Mündel des Barons auf der Warneburg lebt.

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen