Morgrim Sternhagel

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 527 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 914 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Sindelsaum.gif   Sindelsaum.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Morgrim Sternhagel
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Vogt zu Sindelsaum (608 BF-689 BF)Vogt zu Sindelsaum (815 BF-863 BF)
Daten:
Alter:
387 Jahre
Tsatag:
527 BF
Borontag:
914 BF
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
gleich zweimal Vogt von Sindelsaum
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Sindelsaum.gif
Gilion von Espensee
Baron 562 BF-608 BF
Wappen blanko.svg
Morgrim Sternhagel
Vogt 608 BF-689 BF
Wappen blanko.svg
Bergfred von Entensteg
Baron 689 BF-711 BF
Wappen Haus Entensteg.svg
Sindelsaum.gif
Torben vom Erlenschloss
Vogt 807 BF-815 BF
Wappen blanko.svg
Morgrim Sternhagel
Vogt 815 BF-863 BF
Wappen blanko.svg
Josmene von Butterbös
Vögtin 863 BF-915 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Morgrim wurde nach dem Ende des Hauses Espensee als Vogt von Sindelsaum eingesetzt und regierte als solcher die Lande über achtzig Jahre lang. Schließlich bat er Graf Halmdahl vom Eberstamm seinen Abschied nehmen zu dürfen, damit er sich seinem Garten widmen konnte. Halmdahl war einverstanden und belehnte seinen treuen Waffengefährten Bergfred von Entensteg mit der Baronie.

Ab 815 BF versah er erneut das Amt eines Vogtes. Warum er das Amt erneut versah ist unbekannt. Für die Sindelsaumer war es jedoch ein großes Glück, denn er verhinderte, dass Anglinde vom Eberstamm das Land auspressen konnte. 863 BF trat er schließlich erneut von seinem Amt zurück und zog sich endgültig ins Privatleben zurück.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen