Moorbrücker Inspektionsreise - Therbunja

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Texte der Hauptreihe:
K6. Therbunja
K8. Epilog
Autor: Geron
Therbunja, im Ingerimm 1041

Brief von Kuniswart vom Eberstamm an den Fürsten Anshold vom Eberstamm

Euer Durchlaucht, wertester Vetter,

die letzten beiden Tage habe ich in Therbunja zugebracht und muss gestehen, dass er hier tatsächlich nicht viel zu berichten gibt. In der Anfangszeit scheint hier rege Betriebsamkeit geherrscht zu haben, wurde doch innerhalb kürzester Zeit ein Tempel der Peraine errichtet, aber seither scheint sich nicht viel getan zu haben. Das mag an dem unbekömmlichen Sumpfklima liegen, denn der Ritter Reto von Tarnelfurt scheint an einem Sumpffieber zu leiden, das in wiederkehrende Schüben auftritt und sich vor allem durch Lethargie bemerkbar macht.
Zwar macht man auch hier Fortschritte mit der Trockenlegung des Sumpfes, doch gibt es insgesamt nur wenige Erfolge zu vermelden.
Heute brechen wir nach Neufarnhain auf. Ich hoffe, von dort aus einen positiveren Bericht vermelden zu können.

Gezeichnet im Ingerimm 1041 BF, Kuniswart Heôdlin vom Eberstamm zu Ochsenblut