Man erntet, was man sät

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorgeschichte (1028 BF - Peraine 1040 BF)

Baron Narmur von Karma zu Drift hat sich für seine Regierungszeit viel vorgenommen. Aus einem wenig bedeutenden Niederadeligengeschlecht stammend, hat er weder die finanziellen Möglichkeiten noch die nötigen Verbindungen, um sich in kurzer Zeit eine solide Hausmacht aufzubauen.
Um dieses Ziel trotzdem zu erreichen, verschuldet er sich beim reichsten Händler der Baronie, Urbald Zarabas, und presst seine Untertanen hemmungslos aus. Der "Neu-Hochadelige" treibt es jedoch zu weit und bringt die Drifter gegen sich auf.

Briefspielepisoden

Unruhige Zeiten (Efferd - Peraine 1040 BF)


Die Untertanen beginnen gegen ihren Herrn aufzubegehren. Kleine Gruppen übefallen Getreidelieferungen des Barons oder brechen heimlich in dessen Speicher ein. Diese Aktionen sind zunächst unkoordiniert und vereinzelt.
Narmur entledigt sich seines größten Gläubigers, dem Händler Urbald Zarabas, indem er ihn vom Rabenfelsen stürzen lässt. Die Besitzungen des Händlers konfisziert er. Damit ist der Baron schlagartig seine Schulden los, bringt aber die Koscher Händlerschaft und den Albenhuser Bund gegen sich auf.

Briefspielepisoden

Der Aufstand (Peraine 1040 BF - Efferd 1041 BF)

Der Kampf zwischen Baron und den Aufständischen bricht offen aus. Koscher Händler und der Albenhuser Bund versorgen die Aufständischen mit Waffen und Ausrüstung.

Kampf um Durstein (Peraine - Ingerimm 1040 BF)


Die aufständischen Bauern beginnen sich zu organisieren und zu größeren Verbänden zusammenzuschließen. Unter Karine Zarabas gelingt es ihnen, erste Erfolge im Kampf gegen den Baron zu verbuchen, indem sie die wirtschaftlich wichtige Siedlung Durstein erobern.
Narmur gelingt es jedoch, Durstein mit Hilfe von Söldnern zurückzuerobern.

Briefspielepisoden
Kämpfe

Narmur schlägt zurück (Rahja 1040 BF - Praios 1041 BF)


Nachdem der Baron die Aufständischen aus Durstein vertrieben hat, ziehen sich diese nach Yassburg zurück, wo sie von Vogt Brumil Sohn des Burgom Asyl erhalten. Narmur beginnt die Yassburg einzukesseln. Söldner, die der Albenhuser Bund aus den Nordmarken zur Unterstützung Karine Zarabas' schickt, fängt Narmur mit einer List ab und presst sie auf seine Seite.
Derweilen beginnen sich fürstliche Berater mit dem Problemen in Drift zu befassen. Der Wehrmeister Thorben Raul Baduar von Hammerschlag und die fürstliche Schlachtreiterin Alvide von Eichental machen sich mit einigen fürstlichen Truppen nach Drift auf.

Briefspielepisoden

Kampf um Yassburg (Praios 1041 BF)


Narmur zieht seine Schlinge um die in Yassburg festsitzenden Aufständischen enger. Mit einem großen Söldnerheer beginnt er die alte Trollburg zu belagern. Doch die Aufständischen erhalten in letzter Sekunde Unterstützung von der Alvide von Eichental und einer Abteilung fürstlicher Schlachtreiter.

Briefspielepisoden
Kämpfe