Larona von Bardostein

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Bardostein.gif   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Larona von Bardostein
Andere Namen:
Rogolan-L.gifRogolan-A.gifRogolan-R.gifRogolan-O.gifRogolan-N.gifRogolan-A.gif
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Lehen:
Ritter zu Schröterbach (seit 1032 BF)
Daten:
Alter:
32 Jahre
Tsatag:
1010 BF
Familie:
Geschwister:
Bardo (Symbol Tsa-Kirche.svg30. Ing 1006 BF), Larona (Symbol Tsa-Kirche.svg1010 BF)
Kinder:
Palina (Symbol Tsa-Kirche.svg1039 BF), Nadyana (Symbol Tsa-Kirche.svg1041 BF)
Ehegatte(n):
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
kantige Ritterin
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Larona von Bardostein
Ritter seit 1032 BF
Bardostein.gif

Beschreibung

Larona kommt, im Gegensatz zu ihrem Bruder Bardo, mehr auf ihren Vater und eifert diesem nach. Kurz nach ihrem Ritterschlag wurde Larona von ihrem Vettern, dem Baron von Sindelsaum, mit dem Rittergut Schröterbach belehnt. An der Seite ihres Lehnsherrn nahm sie am Feldzug im Wengenholm teil. Larona jagt begeistert und ist auch auf vielen Turnieren anzufinden. 1036 begleitet sie ihren Baron ebenfalls zur Befreiung von Mesch. Durch die Geburt ihrer Töchter Palina und Nadyana musste sie ihre ritterlichen Ambitionen für einige Jahre zurückstecken, so nahm sie etwa nicht am Heerzug gegen Haffax teil.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen


Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen