Kuniswart vom Eberstamm (Fürst)

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 241 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 304 BF
Wappen Koenigreich Garetien.svg Gareth Wappen Koenigreich Garetien.svg
Häuser/Familien

Eberstamm.gif   

Lehen/Ämter

Wappen Koenigreich Kosch.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Kuniswart vom Eberstamm
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Fürst von Kosch (270 BF-304 BF)
Daten:
Alter:
63 Jahre
Tsatag:
241 BF
Borontag:
304 BF
Familie:
Geschwister:
Kuniswart (Symbol Tsa-Kirche.svg241 BF-Symbol Boron-Kirche.svg304 BF), Leonore (Symbol Tsa-Kirche.svg253 BF-Symbol Boron-Kirche.svg335 BF), Edelbrecht (Halbbruder,Symbol Tsa-Kirche.svg257 BF-Symbol Boron-Kirche.svg317 BF)
Hintergründe:
Feinde:
Besonderheiten:
über Jahre einer von zwei Fürsten
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Fürst von Kosch
Nale vom Eberstamm
Fürstin 237 BF-270 BF
Eberstamm.gif
Eberstamm.gif
Odoardo vom Eberstamm
Fürst 317 BF-335 BF
Eberstamm.gif

Beschreibung

Kuniswart führte zunächst, wie seine Vorfahren, ein gutes Leben am Garether Kaiserhofe Gerbalds II. Wie seine Mutter Nale reiste auch er hin und wieder in den Kosch - vor allem um die gute Luft der Berge zu genießen.

Als sich sein jüngerer Halbbruder Edelbrecht 285 BF jedoch selbst den Fürstentitel anmaßte, weil er den Stand von Kuniswarts Vater anzweifelte, war es um die Ruhe geschehen. Selbst Kaiser Rude I. wäre fast in die Ränkespiele hineingezogen worden, durchblickte sie jedoch und sah fortan tatenlos zu, wie die beiden Brüder wegen eines bloßen Titels über Jahre in Fehde lagen.

Erst als Kuniswart 304 BF ohne lebende Nachkommen verstarb, war der Streit geklärt und sein Bruder blieb unangefochtener Fürst.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte betreffend Kuniswart vom Eberstamm (Fürst)

Erwähnungen in Briefspieltexten  betreffend Kuniswart vom Eberstamm (Fürst)