Koscher Turnierkalender

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Turnier ist stets ein großer gesellschaftlicher Anlass im Kosch. Ritter von nah und fern reisen an, um sich im Kriegshandwerk zu messen. Mit der großen Auswahl an wichtigen Turnieren in Garetien kann der Kosch nicht mithalten, doch gibt es jedes Jahr eine ganze Reihe von größeren und kleineren Turnieren im Kosch. Viele sind nur von lokaler Bedeutung und ziehen nur Ritter aus der Nachbarschaft an, andere wiederum haben eine Ruf, der über die Provinzgrenzen hinausgeht. Von den regelmäßigen Turnieren abgesehen finden zu besonderen Anlässen immer wieder Turniere statt. Im Kosch geht die "Turniersaison" von Phex bis Travia. Die Liste stellt einen groben Überblick dar. Nur weil ein jährliches Turnier zu Uztrutz hier nicht aufgeführt ist, muss das nicht heißen, dass es keines geben würde. Im Gegensatz zu Garetien sind die Preise oft nicht hervorragend und so steht der rondrianische Wettstreit im Vordergrund und weniger der Gewinn wichtiger Trophäen.

  • Kaiserturnier zu Gareth - (1. - 8. Praios) - Weit weg und an Größe und Gepränge doch kaum zu überbieten und zieht daher immer wieder auch eine Anzahl Koscher Edler an.
  • Barabeiner Treffen - (3. Praios) - Jahr für Jahr erneuert an diesem Tag der Sindelsaumer Niederadel seine Lehnseide und nutzt die Gelegenheit für ein kleines Kräftemessen untereinander. (Seit 1041 nicht mehr durchgeführt)
  • Grafenturnier von Reichsforst - (Mitte Praios) - Aufgrund der nahen Lage ziehen auch immer wieder einige Koscher Ritter nach Luring, um sich mit dem garetischen Adel zu messen.
  • Dunkelforster Burgturnier - (29. Praios - 1. Rondra) - traditionsreiches Turnier das seine besten Tage hinter sich hat.
  • Andergaster Königsturnei - (14. Rondra) - eher provinzielles Turnier, zu dem aber doch immer wieder Ritter aus dem Wengenholm aus anreisen.
  • Fürstliches Ritterturnier - (15. Rondra) - Das Turnier findet seit 1033 BF alle 2 Jahren statt und zieht stets eine Vielzahl an Rittern aus dem Kosch und den benachbarten Provinzen an. Beispielhafte Turniere sind unter Erlan-Turnei zu Angbar 1033 und Fürstliches Ritterturnier zu Angbar 1041 zu finden.
  • Herzogenturney in Trallop - (15. Rondra) - Als bekanntestes Turnier Weidens, und nur aus einem Gestampfe bestehend, findet sich auch immer wieder der ein oder andere Koscher der zu diesem Turnier anreist. Unvergessen ist dabei natürlich das Jahr indem Prinz Edelbrecht gegen einen Streiter von Galotta kämpfte.
  • Entensteger Turney - (20. bis 23. Rondra) - Traditonelles Turnier, welches wegen seiner günstigen Lage oft erstaunlich viele Ritter anzieht.
  • Märker Treffen - (Travia) - neues Turnier in der Mark Ferdok, das lokale Ritter und solche aus der benachbarten Garether Grafschaft Reichsforst anlocken soll
  • Brückenfest - (16. Travia) - Turnier im Rahmen des großen Dorffestes und der Warenschau in Sindelsaum und Hügelsaum
  • Schwerttempel-Stechen zu Salmingen - (9. - 10. Phex) - eröffnet die Koscher Turniersaison nach dem Winter.
  • Wengenholmer Perainsturnier - (Peraine) - unregelmäßig, Hausturnier des Haus Wengenholms
  • Roterzer Passstechen - (Peraine - Ingerimm) - Datum nicht festgelegt. Oft schlecht besucht und nur von lokaler Bedeutung.
  • Wettkampf der Helden der letzten Schlacht - (1. - 7. Ingerimm) - Alle 8 Jahre finden in den Stählernen Hallen von Lûr diese Wettkämpfe unter allen Zwergenvölkern statt. Wer diesen Wettbewerb gewinnt kann sich rühmen, der beste Kämpfer der Zwergenheit zu sein.
  • Brôwig oder Königstjost in Baliho - (1. - 2. Ingerimm) - Alle 2 Jahre statt findendes sehr sehr altes Turnier in Weiden das vor dem leeren Thron von Isegrein dem Alten ausgetragen wird.
  • Ferdoker Lanzen - (7. - 9. Ingerimm) - Hier messen sich Ritter mit der Ferdoker Garde. Wertvolle Preise gibt es hier nicht, aber anspruchsvolle Kämpfe finden sich hier zu Hauf und so mancher junger Rittersmann mag hoffen, das Herz einer Lanzerin erobern zu können.
  • Gratenfelser Schützenfest - (zweiter Praiostag im Ingerimm) - Das Turnier hat sich von einem reinen Schützenwettbewerb weg- und zu einem Ritterturnier hinentwickelt. Es lockt immer wieder Koscher Ritter über den Greifenpass, um sich mit den ungeliebten Gratenfelsern zu messen.
  • Werkschaftsturnier - (15. - 18. Ingerimm) - Sportlicher Wettstreit der Koscher Werkschaften mit gleichzeitigem Wochenmarkt und Freibier am letzten Tag. Keine klassischen Disziplinen.
  • Stolzenburger Schlachtreiten - (15. Rahja) - Seit 1036 BF von Feron von Nadoret veranstaltetes, jährlich ausgetragenes Turnier.

Einmalige Turniere

Wichtige einmalige Turniere waren das Schetzenecker Grafenturnier 1027, welches um die Hand der Grafentochter Iralda Mechtessa von Bodrin ausgefochten wurde. Unsterblichen Ruhm erstritten sich derweil drei Koscher Ritter, als sie am Greifenpass im Turnier am Greifenpass 1032 BF zwei Dutzend Nordmärker Ritter besiegten. Zu Hochzeiten und anderen feierlichen Anlässen finden ebenfalls immer wieder Turniere statt, etwa die Hochzeitsturnei zu Sindelsaum 1034 oder die Erlan-Turnei zu Angbar 1033.

Quellen

Offizielles

Links