Kampf um Flussbuckel

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kampf um Flussbuckel

Datum: Ende Rahja 1039
Ort: Flussbuckel, Tobrien
Ausgang: Koscher Sieg
Kontext: Heerzug gegen Haffax

Konfliktparteien
Koscher Heer Truppen des Helme Haffax
Befehlshaber
Thorben Raul Baduar von Hammerschlag unbekannt
Truppenstärke
750 Kämpfer, bis zu 500 am direkten Sturm beteiligt etwa 150 Kämpfer
Verluste
Bedeutende Tote
Dankwart von Salzmarken-See, Balinor von Drabenburg, Angwart zu Zwietrutz

Verlauf

Im Rahja 1039 BF kommt es, im Laufe des Heerzuges gegen Haffax zur Schlacht an der Tesralschlaufe, in deren Verlauf die Koscher Truppen zurückgehalten werden. Im direkten Anschluss werden die Koscher damit beauftragt ein Kastell der Haffaxianer bei Flussbuckel auszuräuchern, was nach schweren Kämpfen auch gelingt.

Siehe hierzu auch das Briefspiel unter Heerzug gegen Haffax.

Teilnehmer

Direkt am Sturm beteiligt ingesamt ~500 unter Befehl von Thorben Raul Baduar von Hammerschlag

  • Adelsaufgebote (geübt bis erfahren)
  • 1 Schwadronen Ritter & Reisige
  • 2 Banner Haustruppen der verschiedenen Adelshäuser – Aufgebote der Grafschaften (geübt) (130 benannt)

Abschirmung gegen Überraschungsangriffe ingesamt ~100

Zum Abfangen von Flüchtenden eingesetzt ingesamt ~150

Gefallene


Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehde  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser