Iralda Mechtessa von Bodrin

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen Haus Bodrin.svg   

Lehen/Ämter

Drakfold.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Peraine-Kirche.svg   Wappen Dreischwesternorden.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Iralda Mechtessa von Bodrin
Stand und Lehen:
Stand:
Peraine-Geweihte
Lehen:
Baronin zu Drakfold (seit 1029 BF)
Daten:
Alter:
49 Jahre
Tsatag:
992 BF
Familie:
Familie:
Geschwister:
Iralda Mechtessa (Symbol Tsa-Kirche.svg992 BF), Beregon (Symbol Tsa-Kirche.svg995 BF-Symbol Boron-Kirche.svg23. Ing 1027 BF)
Kinder:
Throndwig Beregon (Symbol Tsa-Kirche.svgFir 1028 BF)
Hintergründe:
Charakter:
hässlich, doch mit gutem Herzen
Kurzbeschreibung:
Meisterin der Ernte
Freunde:
Feinde:
Reto Hlûthar von Bodrin-Hardenfels (ihr Neffe, der ihr die Abgabe des Grafenreifes übelnimmt)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Drakfold.gif
Baronin zu Drakfold
Beregon von Bodrin
Baron 1015 BF-1027 BF
Wappen Haus Bodrin.svg
Iralda Mechtessa von Bodrin
Baronin seit 1029 BF
Wappen Haus Bodrin.svg

Beschreibung

Ehemalige Komtess und Erbin von Schetzeneck. Heute einfache Geweihte der Peraine im Dreischwesterorden zu Gôrmel.

Werdegang

Lange fand die, wenig von Rahja gesegnete, Grafentochter keinen Gatten. Endlich, im Jahr 1027 BF fand sie bei der Traviatjoste von Koschtal ihre Liebe Throndwig, den sie kurz darauf ehelichte. Doch bitter wollten es die Götter, denn bereits wenige Monde später wurde ihr Gemahl, als er gemeinsam mit Junker Nottel vom See den Fürstenenkel Holduin Hal retten wollte, vom Feueratem des Alagrimm schwer verwundet. Eine geraume Weile noch, mühte sich die Prinzessin um den siechenden Geliebten, doch letztlich vergebens. Einzig der Glaube an die Zwölfe und das Kind, das sie von ihm in sich trug vermochte sie zu trösten.

Nachdem sie bald darauf auch ihr Vater verließ galt sie als künftige Gräfin. Als 1029 BF auf der Ernennungsfeier der nordmärker Herzogensohn Frankwart erschien um ihre Hand zu fordern, übergab sie den Grafenreif an den Sohn von Nottel vom See - dem Grafen Wilbur, ging nach Gôrmel und wurde einfache Geweihte der Peraine.

Beim Überfall auf Storchsklausen fiel sie 1032 BF für kurze Zeit in die Hände des Jergenquell-Getreuen Drugol Sohn des Drogosch, konnte aber rasch wieder befreit werden.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen


Ahnen und Kinder

Vater von Helkor von Bodrin Mutter von Helkor von Bodrin
Wappen Haus Bodrin.svg Helkor Bodrin.JPG Schetzeneck-Wappen.gif
Helkor von Bodrin
Symbol Tsa-Kirche.svg965 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF
Mutter von Iralda Mechtessa und Beregon von Bodrin
Wappen Haus Bodrin.svg Bild blanko.svg Drakfold.gif
Iralda Mechtessa von Bodrin
Symbol Tsa-Kirche.svg992 BF
(1 Geschwister)
Wappen Haus Bodrin.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Throndwig Beregon von Bodrin
Symbol Tsa-Kirche.svgFir 1028 BF