Idamil der Metz

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 952 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 1030 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Idamil der Metz
Stand und Lehen:
Stand:
Bürger
Ämter und Würden:
Ämter:
Bürgermeister von Bragahn (981 BF-1025 BF)
Daten:
Alter:
78 Jahre
Tsatag:
952 BF
Borontag:
1030 BF
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
langjähriger Bürgermeister der Stadt Bragahn
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Bürgermeister von Bragahn
Idamil der Metz
Bürgermeister 981 BF-1025 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Idamil der Metz war viele, viele Götterläufe Bürgermeister der Stadt Bragahn, wo er vor allem in den Tagen seit der Überschuldung von Baronie und Stadt dafür gesorgt hatte, dass sich die Bragahner heute noch immer über die gemütliche Beschaulichkeit ihres Städtchens freuen können.

Einen großen Anteil hatte Idamils Wirken auch an der Hilfsleistung der Bragahner Handwerker ("Bragahner Brüder") beim Wiederaufbau des Koschs, nachdem viele Ortschaften entlang des Großen Flusses im letzten Orkensturm verwüstet worden waren. Dafür zollen ihm die Bewohner der Städte und Orte, in denen die Bragahner tatkräftig gewerkelt haben, noch heute Dankbarkeit und Anerkennung.

Sein Altenteil nahm Idamil, der ein besonders typisches Beispiel für Koscher Tüchtigkeit, Gemütlichkeit und Bescheidenheit gewesen ist, im Metenarer Rhôndur bei dessen damaligen Bürgermeister Eckard von Wittenstein. Vor einigen Götterläufen ist Idamil der Metz, der sich auf seine alten Tage noch mit den Bragahnern verstritten hatte, in Rhôndur verstorben und eben dort beigesetzt worden.

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Links

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen