Hohenbirn

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gut Hohenbirn
Wappen Karte
Status: bespielt
Geographie
Reich: Mittelreich
Provinz: Fürstentum Kosch
Grafschaft: Hügellande
Baronie: Drakfold
Statistik
Einwohnerzahl:
Politik
Lehensherr/in: Ritter Grimwulf Grobhand von Koschtal
Sonstiges
Stichworte:

Beschreibung

Das Gut Hohenbirn liegt auf einer Anhöhe in den Hügeln südlich der Stadt Koschtal. Man lebt hauptsächlich vom Obstanbau, daher ist das Gut von zahlreichen Bäumen bestanden, auf denen Koschäpfel, Birnen und Pflaumen wachsen. Das Obst wird nicht nur verkauft, sondern auf dem Gut auch zu Kompott oder Trockenobst verarbeitet. Bekannt ist außerdem der "Birnentroll", ein süßer, aber starker Birnenbrannt, der bei manchen Leuten eher gefürchtet als beliebt ist.

Seinen Namen hat das Gut übrigens nicht von den Birnenbäumen, sondern von einem unweit auf einer Wiese liegenden, birnenförmigen Felsen, der auch dem gesamten Hügel seinen Namen gegeben hat. Wind und Wetter haben die Oberfläche des mannshohen Felsens nahezu rund geschliffen, daher gilt das "Birnenklettern" bei der Jugend der Umgebung als beliebte Mutprobe.

Siedlungen

Persönlichkeiten

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Hochadel

Familie:
Wappen-Silberfaelle.jpg
Idumelda von den Silberfällen (Symbol Tsa-Kirche.svg971 BF)
gutmütig, gebildet
Familie:
Grobhand.gif
Ingrild Grobhand von Koschtal (Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF)
gutmütig, umtriebig
Familie:
Grobhand.gif
Irmgunde Grobhand von Koschtal (Symbol Tsa-Kirche.svg1038 BF)
typisches Kleinkind

Niederadel

Familie:
Grobhand.gif
Andromir Wubblinger (Symbol Tsa-Kirche.svg995 BF)
aufrechter Krieger

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort


Erwähnungen