Hofdame

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Hofdamen dienen der hochadeligen Repräsentation und leisten kleine, persönliche Dienste. Sie begleiten ihre Herrinnen auf Spazierfahrten, Promenaden oder Reisen und schmücken Empfänge, Bankette sowie Bälle mit ihrer Anmut. Der Dienst an einem gräflichen oder fürstlichen Hof ist ein ehrenvolles Amt, das seiner Trägerin Ansehen und ein (zumeist bescheidenes) Einkommen erbringt, die aber oft mit viel Disziplin und Langeweile erkauft werden. Sich schön machen, Visitieren, stille sein und lächeln - so sieht oft der Alltag einer Hofdame aus. Ein "glänzendes Elend"", wenn die betreffende Frau nicht mit einer gnädigen Dienstherrin, Geduld und Selbstbeherrschung gesegnet ist."

(aus Savertién Myrdano: Isora von Elenvina - falsche Schlange oder brillante Herrscherin?", dritte Auflage Elenvina 1030 BF)