Haus Zwischenwasser

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Boron-Kirche.svg Untergegangene Familie Symbol Boron-Kirche.svg
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Familie gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Allgemeine Informationen:
Blasonierung:
Schwarzer Streitkolben auf silbernem Grund (ähnlich dem Wappen von Vinansamt)
Lehen:
Geschichte:
Freunde und Feinde:
Freunde und Verbündete:
ursprünglich treue Diener der Fürsten des Hauses Eberstamm, die sich später machtbewusst dem Wandel der Zeiten anpassten
Verwendung im Spiel:
Charakter:
machthungrig, wendehälsisch
Auftreten:
Position: Über Jahrhunderte als Seneschalke Regenten des Kosch
Schutzpatron:
zunächst Rondra, später Praios und schließlich Hesinde
Besonderheiten:
Kosch
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt (erloschen)

Vergangenheit

In den Zeiten Rohals erloschenes Haus der einst über den Kosch herrschenden Seneschalke. Nach einem häufig gebräuchlichen Vornamen auch als "Haus Vinan" bekannt.

Stammsitz

Werdegang

Stammvater Nandian war Knappe von keinem Geringeren als Fürst Baduar. Viele Legenden ranken sich um den Ersten Fürsten, und manche nennen auch den Namen seines treuen Knappen. Im Jahr 4 BF soll er diesen zum Grafen der "Lande zwischen den Wassern", der späteren Grafschaft Angbarer See, ernannt haben.

Im Jahre 159 BF wurde ein Nachfahr Nandians, Graf Vinan von Zwischenwasser, Seneschalk des Kosch - und damit Begründer der "Vinanschen Dynastie". Die Fürsten des Kosch weilten im fernen Gareth, während die Seneschalke an ihrer Statt regierten und damit die eigentliche Macht in der Provinz in ihren Händen hielten - eine Epoche, die man Zeit der Garether Fürsten nennt. Die "Vinans" verstanden es mit List und Biegsamkeit über Jahrhunderte diese Position zu halten.

Selbst als die Priesterkaiser herrschten, weihte sich der damalige Seneschalk Vinan V. kurzerhand dem Herren Praios und verblieb so als "Sonnenvogt" im Amte. In jenen Tagen verlieren sich ihre Spuren und mit Vinan XIV. starb im Jahre 486 BF der letzte bekannte dieses Hauses.

übrigens... Von den 14 Vinans trugen nur 10 (Vinan I., II., III., IV., V., VII., IX., XII., XIII. und XIV.) tatsächlich von Geburt an den Namen Vinan. Die anderen 4 nahmen den Namen in Ehrerbietung an Vinan den Ersten erst mit ihrer Ernennung zum Seneschalk an.

Mitglieder

Bemerkenswerte Mitglieder der Vergangenheit

Bedeutende Personen

Verstorbene Mitglieder

Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Vinan VI. Polto von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg286 BF-Symbol Boron-Kirche.svg358 BF)
Asket
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (355 BF bis 358 BF), Seneschalk des Kosch (355 BF bis 358 BF)
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Vinan V. von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg283 BF-Symbol Boron-Kirche.svg355 BF)
machtbewusster Wendehals
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (335 BF bis 355 BF), Seneschalk des Kosch (322 BF bis 355 BF), Graf vom Angbarer See (322 BF bis 355 BF)
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Vinan VII. von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg303 BF-Symbol Boron-Kirche.svg374 BF)
grausam, verachtet
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (358 BF bis 374 BF), Seneschalk des Kosch (358 BF bis 374 BF)
Lehen/Amt:
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Angbarte von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg210er Jahre BF-Symbol Boron-Kirche.svg284 BF)
gütig und herzenswarm
Seneschalkin des Kosch (252 BF bis 284 BF), Gräfin vom Angbarer See (252 BF bis 284 BF)
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Vinan XII. Kathay von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg378 BF-Symbol Boron-Kirche.svg448 BF)
harter Praios-Fanatiker
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (405 BF bis 448 BF), Seneschalk des Kosch (405 BF bis 448 BF)
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Vinan VIII. Born von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg320 BF-Symbol Boron-Kirche.svg388 BF)
gemütlich und gutherzig
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (374 BF bis 388 BF), Seneschalk des Kosch (374 BF bis 388 BF)
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Vieska III. von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg401 BF-Symbol Boron-Kirche.svg469 BF)
harte Dienerin der Priesterkaiser
Sonnenvögtin der Lichtei Greifenpass (448 BF bis 466 BF), Seneschalkin des Kosch (448 BF bis 466 BF)
Lehen/Amt:
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Vinan III. von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg230 BF-Symbol Boron-Kirche.svg297 BF)
bekannt für sein Jagdgeschick
Seneschalk des Kosch (284 BF bis 297 BF), Graf vom Angbarer See (284 BF bis 297 BF)
Lehen/Amt:
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Vieska von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg153 BF-Symbol Boron-Kirche.svg220 BF)
als gute Herrscherin in Erinnerung geblieben
Seneschalkin des Kosch (187 BF bis 220 BF), Gräfin vom Angbarer See (187 BF bis 220 BF)
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Vinan X. Praiobart von Zwischenwasser (Symbol Tsa-Kirche.svg342 BF-Symbol Boron-Kirche.svg405 BF)
reuiger Praiot
Sonnenvogt der Lichtei Greifenpass (390 BF bis 405 BF), Seneschalk des Kosch (390 BF bis 405 BF)
(weitere)

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen