Haus Has von Hügelsaum

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Familie gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Allgemeine Informationen:
Blasonierung:
weißer Hase auf blauem Grund
Lehen:
Weitere Lehen:
Geschichte:
Freunde und Feinde:
Freunde und Verbündete:
traditionelle Hassliebe mit dem Haus Sindelsaum, verwandtschaftliche Bande zum Haus Stedtler
Verwendung im Spiel:
Charakter:
gemütlich und selbstzufrieden
Auftreten:
Position: junges Edlenhaus aus Hügelsaum
Schutzpatron:
Briefspiel:
Ansprechpartner:

Vergangenheit

Erst 982 BF wurde das Haus wegen Berwins Verdiensten in der Kanzlei für Kriegswesen von Kaiser Reto persönlich geadelt.

Stammsitz

Werdegang

Auf Wunsch seines Vaters reiste Berwin im Jahre 977 BF nach Gareth um in der Kanzlei für Kriegswesen zu arbeiten. Begleitet wurde er von Alderan von Sindelsaum. Die beiden lebten die Konkurrenz ihrer beiden Familien auch in Gareth aus und so kam es, dass Berwin ein wichtiges Dokument Alderans mit Tinte übergoss. Zur Strafe mussten die beiden den Nachschub für einige der abgelegensten Außenposten des Reiches organisieren. Darin waren sie jedoch so gut, dass sich Kaiser Reto eines Tages persönlich nach ihnen erkundigt haben soll und sie kurzerhand adelte.

Als Wappentier wählte sich Berwin den Hasen. Nicht weil seine Familie äußere Ähnlichkeit mit einem Hasen hatte, sondern weil die Familie schon seit langer Zeit für ihren Hasenbraten gerühmt wurde. Dies geht auf eine Zeit zurück in der die Familie einer Hasenplage in den Gärten des Sindelsaumer Landes mit Netzen, Rüben und List Herr wurde.

In den folgenden Jahren lebte Berwin zufrieden auf seinem Gutshof in Hügelsaum. Erst spät sollten ihm Kinder beschert sein, doch sie waren von da an seine ganze Freude.

Gegenwart

Heute ist Berwin längst tot, doch seine Kinder leben noch heute. Die Familie ist durch das gutgehende Gut zu einem bescheidenen Wohlstand gekommen und Thalian wäre damit auch zufrieden, aber seine Frau Mechte liegt ihm ständig darüber in den Ohren, dass er doch eigentlich Baron von Sindelsaum hätte werde sollen.

Stammbaum

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Familie:
HasVonHuegelsaum.gif
Mechte Has von Hügelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Eff 980 BF)
griesgrämige und ehrgeizige Edle
Mechte-von-Huegelsaum.jpg
Familie:
HasVonHuegelsaum.gif
Thalian Has von Hügelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Tsa 982 BF)
begeisterter Waidmann, hervorragender Armbrustschütze
Edler zu Hügelsaum (seit 1011 BF)
Thalian-von-Huegelsaum.jpg
Familie:
HasVonHuegelsaum.gif
Mitglied:
Huegellande.gif
Birsel Has von Hügelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svgRon 1013 BF)
dient bei den Rittern vom See
Familie:
HasVonHuegelsaum.gif
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Perdita Has von Hügelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svg1014 BF)
Ferdoker Gardereiterin
Familie:
HasVonHuegelsaum.gif
Brauwin Has von Hügelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svg1016 BF)
in sich ruhender Brauer

Verstorbene Mitglieder

Familie:
HasVonHuegelsaum.gif
Berwin Has von Hügelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svg950 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1011 BF)
erster Adeliger der Familie
Edler zu Hügelsaum (unbekannt bis 1011 BF)
Familie:
HasVonHuegelsaum.gif
Gidiane Has von Hügelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svg986 BF-Symbol Boron-Kirche.svg23. Ing 1027 BF)
unauffällige Ehefrau und Mutter

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen