Halmar von Sindelsaum

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

SindelsaumHaus.gif   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Koenigreich Kosch.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Halmar von Sindelsaum
Andere Namen:
Rogolan-H.gifRogolan-A.gifRogolan-L.gifRogolan-M.gifRogolan-A.gifRogolan-R.gif
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Edler zu Kaisersteg (seit 1033 BF)
Militärische Ränge:
Daten:
Alter:
27 Jahre
Tsatag:
1014 BF
Familie:
Geschwister:
Halmar (Symbol Tsa-Kirche.svg1014 BF), Yolande (Symbol Tsa-Kirche.svg1015 BF), Ifirnia (Symbol Tsa-Kirche.svg1016 BF-Symbol Boron-Kirche.svgRah 1039 BF), Ambros (Symbol Tsa-Kirche.svg1017 BF), Pergrim (Symbol Tsa-Kirche.svg1018 BF), Kordan (Symbol Tsa-Kirche.svg1019 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1033 BF), Firuna (Symbol Tsa-Kirche.svg1020 BF-Symbol Boron-Kirche.svgBor 1041 BF)
Kinder:
Helmbrecht (Symbol Tsa-Kirche.svg1035 BF), Thalessia (Symbol Tsa-Kirche.svg1037 BF)
Ehegatte(n):
Ausbildung:
Erscheinung:
Haare:
braun
Größe:
1,84
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Baronet von Sindelsaum
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Halmar von Sindelsaum
Edler seit 1033 BF
SindelsaumHaus.gif

Beschreibung

Wegen einer bierseligen Abmachung zwischen Erlan von Sindelsaum und Thalian Has von Hügelsaum wurde Halmar in die Knappschaft bei Thalian gegeben. Halmar selbst war ein ehrgeiziger Knappe und kam mit seinem Streben nach Ruhm und Ehre voll auf seine Mutter Alvide. Thalian nahm seine Ausbildung durchaus ernst und versteht sich mit Halmar recht gut, aber mit Thalians Frau Mechte kam es immer wieder zu Reibereien. Nachdem er bei der 2. Belagerung der Stolzenburg seine Reife unter Beweis gestellt hatte wurde er im Sommer 1034 BF, vorzeitig zum Ritter geschlagen. Am selben Tag heiratete er seine Verlobte Perainhild von Leihenhof, wurde zum Edlen von Kaisersteg erhoben und zum Bannerträger der fürstlichen Kompagnie Herzogin Efferdane. Folglich stand er unter enormem Druck. So konnte er nur wenig Zeit mit seiner Gattin verbringen und auch der Besuch auf seinem Gut viel recht kurz aus, denn seine Pflichten als Stellvertreter Hagens von Salmingen riefen ihn unter das Banner des Fürsten. Seine Hochzeit wurden mit der Hochzeitsturnei zu Sindelsaum 1034 gefeiert. Erst nach dem Ende des Heerzuges gegen Haffax kehrte er endgültig in den Kosch zurück. Die Erlebnisse und auch seine eigenen Taten in Tobrien haben Halmar merklich zugesetzt, dennoch genießt er die Heimatluft und die Nähe seiner Familie.

Mit seinem Bruder Ambros verbindet ihn sein Interesse für Geschichte. Halmar ist ein bescheidener und zurückhaltender junger Mann. Als Sohn eines Landedlen benötigte er einige Zeit um sich an seine neue Position gewöhnt. Insbesondere seine militärische Position überforderte ihn zu Anfangs, da Hagen sich immer wieder anderen Geschäften widmen musste und er somit das alleinige Kommando über einhundert Bewaffnete führen musste. Nach Ende seiner fast siebenjährigen Dienstzeit hat er sich allerdings zu einem respektierten und geachteten Truppenführer gemausert.

Zeitleiste

Feldzüge

Albernia
Kriegszug gen Albernia

Dohlenfelder Thronfolgestreit
Belagerung von Burg Dohlenhorst

Feldzug im Wengenholm
Belagerung von Albumin - 1. Belagerung der Stolzenburg - 2. Belagerung der Stolzenburg

Tobrien
Befreiung von Baruns Pappel

  • Ingerimm 1034 - Praios 1036: Grenzwacht in Greifenfurt zur Wildermark hin, dabei viele Scharmützel mit teils empfindlichen Verlusten für die fürstlichen Truppen
  • Rondra 1036 Abmarsch nach Tobrien, auch hier wieder viele Scharmützel mit empfindlichen Verlusten
  • Anfang 1040: Halmar führt die Reste der Kompagnie in den Kosch zurück, wo sie aufgelöst wird
  • Rondra 1041: Beim Fürstlichen Ritterturnier schnitt Halmar größtenteils mittelprächtig ab. Bei der Tjoste schaffte er es aber ins Finale der besten fünf Streiter, besiegte seine ersten beiden Gegner und war daher sogar kurzzeitig Favorit. Die Turnierlegende Nimmgalf von Hirschfurten beendete allerdings seine Glückssträhne. Letztlich landete Halmar auf dem dritten Platz.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen


Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen


Ahnen und Kinder

Vater von Wenzeslaus von Blauendorn Mutter von Wenzeslaus von Blauendorn SindelsaumHaus.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Alderan von Sindelsaum
Symbol Tsa-Kirche.svg19. Hes 951 BF
Symbol Boron-Kirche.svgIng 1039 BF
SindelsaumHaus.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Hamvide von Sindelsaum
Symbol Tsa-Kirche.svg28. Rah 954 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1. Pra 1011 BF
Vater von Odur von Eichental Mutter von Odur von Eichental Vater von Thalessia von Garnelhaun Mutter von Thalessia von Garnelhaun
Wappen blanko.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Wenzeslaus von Blauendorn
Symbol Tsa-Kirche.svg7. Eff 972 BF
Symbol Boron-Kirche.svg2. Ron 1001 BF
SindelsaumHaus.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Traviane von Sindelsaum
Symbol Tsa-Kirche.svg975 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1011 BF
(2 Geschwister) Wappen Haus Eichental.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Odur von Eichental
Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt
Symbol Boron-Kirche.svg1024 BF
Wappen blanko.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Thalessia von Garnelhaun
Symbol Tsa-Kirche.svg972 BF
Symbol Boron-Kirche.svg1012 BF
(3 Geschwister) SindelsaumHaus.gif Erlan-von-Sindelsaum.jpg Sindelsaum.gif
Erlan von Sindelsaum
Symbol Tsa-Kirche.svg10. Bor 997 BF
Wappen Haus Eichental.svg Alvide v Eichtal SW.jpg Wappen Koenigreich Kosch.svg
Alvide von Eichental
Symbol Tsa-Kirche.svg994 BF
(2 Geschwister)
SindelsaumHaus.gif Halmar von Sindelsaum MB.jpg Wappen Koenigreich Kosch.svg
Halmar von Sindelsaum
Symbol Tsa-Kirche.svg1014 BF
(6 Geschwister)
SindelsaumHaus.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Helmbrecht von Sindelsaum
Symbol Tsa-Kirche.svg1035 BF
SindelsaumHaus.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Thalessia von Sindelsaum
Symbol Tsa-Kirche.svg1037 BF