Halmar von Ödenhof

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 10. Jhd. BF - Symbol Boron-Kirche.svg 1010 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Halmar von Ödenhof
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Lehen:
Ritter zu Ödenhof (10. Jhd. BF-1010 BF)
Daten:
Alter:
über 0 Jahre
Tsatag:
10. Jhd. BF
Borontag:
1010 BF
Familie:
Geschwister:
Halmar (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg1010 BF), Firntraut (Symbol Tsa-Kirche.svg970 BF-Symbol Boron-Kirche.svg16. Ron 1033 BF)
Kinder:
Reto (Symbol Tsa-Kirche.svg960 BF), Hardulf (Symbol Tsa-Kirche.svg962 BF), Samiya (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg1021 BF), Willan (Symbol Tsa-Kirche.svg986 BF)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
rondrianischer Landadeliger
Besonderheiten:
verheiratet
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Halmar von Ödenhof
Ritter 10. Jhd. BF-1010 BF
Wappen blanko.svg
Reto von Ödenhof
Ritter seit 1010 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Der altgediente Recke Halmar von Ödenhof, ehedem Hauptmann der Armee Kaiser Retos, leitete als Befehlshaber der barönlichen Gardisten in Abwesenheit des Barons Merwerd Stoia von Vinansamt die Verteidigung von Burg Flussfels gegen die Orks, tatkräftig unterstützt von seinen Söhnen, die sein Erbe nun fortführen.

Inoffizielles

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen