Gildenmagie

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magier. Mit freundlicher Genehmigung von Ulisses und Caryad

Auch die Gildenmagie hat - wie alle Zauberei - im zwergisch geprägten Kosch seit jeher keinen leichten Stand. Durch die Magierkriege und die Untaten des Zulipan von Punin geriet sie in Verruf. Es gab keine Magierakademie im Kosch, die Gildenmagie wurde fast völlig von Weißmagiern wie den teilweise fanatischen Wächtern Rohals dominiert.

So wurde 1003 ein Angbarer Magus aus der Stadt verbannt: Elf Stunden bleiben Euch, die Stadt zu verlassen. Eine Stunde für einen jeden der Zwölfe, doch keine für Praios, denn die Magie ist ihm ein Greuel. (Quelle).

Links