Garnelhaun

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberangbar.gif   Garnelhaun.gif   Vinansamt.gif   Birnbrosch.gif   Reichsstadt.svg   Sindelsaum.gif   Zwischenwasser.gif   Rohalssteg.gif   Fuerstenhort.gif   Baerenfang.gif   Metenar.gif   Drakfold.gif   Koschgau.gif   Uztrutz.gif   

Namen:
Baronie Garnelhaun
Politik:
Hauptort:
Einwohner:
2500 (Menschen und Zwerge (450))
Kultur:
Religion:
Zwölfgötterkult
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Trallik (500 EW)
Bedeutende Burgen und Güter:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-02
Burg.svg   Markt.svg   

Beschreibung

Die Baronie Garnelhaun liegt am Fuß der Koschberge. Hier wächst besonders viel des namensgebenden Garnelkrautes, das durch seinen intensiven Blauton vor allem zum Färben verwandt wird. Jährlich findet der Tralliker Sängerwettstreit zu Ehren Travias statt.

Siedlungen

Unterlehen

Gewässer

Sonstige Orte

Persönlichkeiten

Umgebung

Westen
Twergentrutz
Norden
Geistmark, Koschim
Osten
Oberangbar, Vinansamt
Süden
Birnbrosch, Greifenpass


Baronien im Kosch Kosch-Wappen-50px.jpg

Grafschaft Wengenholm

Albumin | Auersbrück | Grafenland | Koschim | Twergentrutz | Greifenpass | Bärenklamm | Geistmark

Grafschaft Hügellande

Oberangbar | Garnelhaun | Vinansamt | Birnbrosch | Angbar | Sindelsaum | Zwischenwasser | Rohalssteg | Fürstenhort | Bärenfang | Metenar | Drakfold | Koschgau | Uztrutz

Grafschaft Ferdok

Stadt Ferdok | Mark Ferdok | Nadoret | Dunkelforst | Herbonia | Moorbrück | Stanniz | Hammerschlag | Waldwacht | Bragahn | Roterz | Drift | Lûr


Adelskalendarium - Geographie