Fest der Freuden

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1.-7. Rahja

Während im Außerkosch vom ersten Rahja an sieben Tage lang der Göttin der Freuden gehuldigt wird, herrschen hierzulande nur an wenigen Orten Ausgelassenheit und Freude. Einzig entlang der Rakula gibt es einige Feierlichkeiten und den in den Ortschaften rund um den Angbarer See wird bei Neumond das Seefest begangen, zu dem auch eine Kahnfahrt bei Fackelschein gehört.

Besonders eindrucksvoll sind die "Schelmischen Nächte" in Angbar selbst, wo die sonst so geordneten und biederen Regeln auf den Kopf gestellt werden.

Siehe auch: Koscher Kalender

Baustelle Dieser Artikel oder Abschnitt ist überarbeitungswürdig:
Einbau des Eintrags im Patrizier & Diebesbanden Seite 69

Du kannst dem Kosch-Wiki helfen, indem du den Artikel ausarbeitest.