Ferdok (Stadt)

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt.svg   FerdokMark.gif   Nadoret.gif   Dunkelforst.gif   Herbonia.gif   Moorbrueck.gif   Stanniz-Wappen.svg   Hammerschlag.gif   ToschMur.gif   Bragahn.gif   Roterz.gif   Wappen-Drift.svg   Lur.gif   
Namen:
Grafenstadt Ferdok
Rogolan-F.gifRogolan-E.gifRogolan-R.gifRogolan-D.gifRogolan-O.gifRogolan-K.gif
Politik:
Obrigkeit:
Graf Growin Sohn des Gorbosch,
vertreten durch Vögtin Dariana von Albersrode
Einwohner:
3.500 (Menschen und Zwerge (ca 25%))
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Tempel:
, Ingerimm, Efferd , Hesinde, Phex (geheim), Peraine, Praios, Rondra
Kultur:
Religion:
Zwölfgötterkult, besonders Ingerimm
Sonstiges:
Besonderheiten:
Grafensitz, großer Binnenhafen
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Kennziffer:
Kos-III-01aG
Burg.svg   Burg.svg   

Beschreibung

Bedeutsame Handelsstadt am Großen Fluss an der Mündung der Rakula. Heimstatt des weithin gerühmten Ferdoker Bieres und der Ferdoker Lanzerinnen. Die Ferdoker sind nach wie vor große Imman-Freunde. Ferdok teilt sich in das Stadtzentrum, die Grafenstadt, und die Viertel Ugdan-Hafen (im Norden), das Zwergenviertel (im Südwesten) und Fuhrmannsheim (im Osten). Zahlreiche Flüchtlinge aus den Ostprovinzen hausen in notdürftigen Unterkünften. Die Ruinen Alt-Ferdoks gelten als verflucht.

Geschichte

Ferdoks ist eine der ersten bosparanischen Gründung im Inneren des Kontinents. Das heutige Ferdok entstand aber erst, nachdem der Große Fluss 162 BF nach einem verheerenden Hochwasser weite Teile von Alt-Ferdok (das sich in der Zeit Bosparans noch Vadocia nannte) überflutet hatte und seinen Lauf änderte. Die Lage der alten, noch von Admiral Sanin gegründeten Stadt lag nun zu weit vom Fluss entfernt, der einstige Hafen versandete - Alt-Ferdok schien dem Tode geweiht.

Erst 270 BF fasste Graf Nerfed den Entschluss eine neue Residenzstadt am Ufer des Flusses zu erbauen und die letzten Bewohner von Alt-Ferdok hierhin umzusiedeln. Das heutige (Neu-)Ferdok entstand und konnte rasch seine Bedeutung als Umschlagplatz wiedergewinnen (sogar Stoerrebrandt unterhält hier heute ein größeres Kontor).

Als sich nach dem gescheiterten Zug des Landgrafen Wulfhas von Gratenfels in der Kaiserlosen Zeit die Überbleibsel seines Heeres nach Ferdok retteten, starb Erbprinz Bendrich vom Eberstamm hier den Heldentod, als er den Übergang über den Großen Fluss deckte. Wenig später erhob sich der Graf Porquid von Ferdok gegen den Fürsten. Nach dessen Ende regierten Garether Vögte Stadt und Grafschaft, bis Kaiser Hal den wackeren Grafen Growin auf den Thron setze.

Vom letzten Zug der Orks blieb Ferdok verschont, doch sind die üblen Zeiten nicht spurlos an der Stadt vorübergegangen ...

Stadtteile

Im Herzen der Stadt liegt der Praiosplatz, in dessen Umgebung sich ein großteil des bürgerlichen Lebens abspielt. Im Südwesten davon schließt sich die Grafenstadt an, in der sich einst die Ferdoker Lanzerinnen tummelten, und die heute noch vom Patriziat der Stadt bewohnt wird. Im Westen liegt das Zwergenviertel, das von der Felsenbeißer-Wacht behütet wird, und in Krisenzeiten von dieser abgeriegelt werden kann. Im Norden erstreckt sich der Ugdan-Hafen bis an den Großen Fluss. Der größte Binnenhafen des Mittelreiches ist ein wichtiger Umschlagplatz für Waren auf dem Weg ins Herz des Reiches. Kein Wunder, dass sich hier vor allem die Kontorhäuser der Händler finden. Im Osten der Stadt findet sich schließlich das verruchte Viertel Fuhrmannsheim, in dem sich viele Flüchtlinge und zwielichtiges Gesindel angesiedelt hat. Als Reisender tut man gut daran diese Gassen zu meiden.

Grafenstadt.jpg

Tempel

  • Tempel des Ingerimm - im Zwergenviertel
  • Sankt-Efferdane-Tempel des Efferd - in Sichtweite des Ugdan-Hafens
  • Tempel der Hesinde - 1031 wiedererrichteter Tempel zu Ehren des Drachen Umbracor
  • Geheimer Tempel des Phex
  • Tempel der Peraine - am Praiosplatz (in Drakensang nicht betretbar)
  • Sankt-Gilborn-Tempel des Praios - am Praiosplatz
  • Tempel der Rondra - Haupttempel der Lanzerinnen, derzeit verwaist

Besonderheiten

Gaststätten

  • Hotel Ferdoker Hof (Q8/P8/S16)
  • Zur Sanften Sau (Q1/P2/S18; üble Kaschemme)
  • Zur Biberburg (Q3/P3/S28; gemütlich, aber miserable Küche)
  • Hammer und Amboss (Q5/P5/S10, Treffpunkt der Felsbeißer-Bruderschaft)
  • Bardenkrug (Q6/P5/S14, stets Musikanten und Sänger)
  • Zum Flinken Frettchen (Q4/P4, Stammkneipe der Imman-Mannschaft Ferdoker Frettchen)
  • Zum Silberkrug (Q5/P4; viele Biersorten)
  • Zur goldenen Lanze (verlassen, ehemaliges Stammlokal der verbliebenen Gardereiterinnen)
  • diverse weitere

Burgen und Schlösser

Handel und Verkehr

  • Der Hafen ist ein wichtiger Warenumschlagsplatz. Ab Ferdok ist der Große Fluss auch für tiefergängige Schiffe befahrbar, hier beginnt die Treidelstraße Richtung Havena. Die Reichsstraße VI führt hier zunächst ein Stück weiter auf der Ferdoker Seite der Rakula entlang und nach deren Querung weiter Richtung Gareth. Weder über Rakula noch über den Großen Fluss existieren bei Ferdok Brücken.

Feste und Bräuche

Lokale oder intensiv gefeierte Festtage sind:

Praiosplatz-Bachtal.jpg

Spezialitäten

Persönlichkeiten

Baustelle Dieser Artikel oder Abschnitt ist überarbeitungswürdig:
in Drakensang ausrangierte Personen aussortieren/in eigenes Kapitel "Ehemalige Bewohner" packen?

Du kannst dem Kosch-Wiki helfen, indem du den Artikel ausarbeitest.

Stadtplan

Stadtplan aus der Spielhilfe "Am Großen Fluss" © M. Lorber

Karten

Umgebung

Westen
Zwischenwasser
Norden
Zwischenwasser
Osten
Garetien
Süden
Mark Ferdok
Ferdok-Ansicht.jpg

Quellen

Offizielles

  • Am Großen Fluss (ausführliche Stadtbeschreibung) 144-145
  • Lexikon des Schwarzen Auges
  • Stolze Schlösser, Dunkle Gassen (ausführliche Stadtbeschreibung)
  • Strom des Verderbens
  • Stromschnellen (Abenteuer "Tag der Jagd")
  • Der Scharlatan
  • "Drakensang"
  • Verschwörung in Ferdok (Browser-Game)

Inoffizielles

Links

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Stadt.svg Städte

Ferdok - Bedeutender Handelsplatz. Heimat des Ferdoker Bieres. (3.500 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Ferdoker Grafenschloss - Bescheiden wirkende Residenz der Ferdoker Grafen (12 Einwohner)
Dreikronenburg - protzige Residenz (0 Einwohner)

Bedeutende Personen

Hochadel

Wappen:
Wappen Grafschaft Ferdok.svg
Lehen/Amt:
Wappen Grafschaft Ferdok.svg
Mitglied:
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Growin Sohn des Gorbosch (Symbol Tsa-Kirche.svg957 BF)
typischer Zwerg
Graf von Ferdok (seit 1004 BF), Baron der Stadt Ferdok (seit 1004 BF), Baron der Mark Ferdok (seit 1004 BF)
Growin Sohn des Gorbosch.jpg
Wappen:
FerdokStadt.gif
Lehen/Amt:
FerdokStadt.gif
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Dariana von Albersrode (Symbol Tsa-Kirche.svg1000 BF)
enge Vertraute Graf Growins
Stadtvögtin von Ferdok (seit 1029 BF), Markvögtin von Ferdok (1029 BF bis 1034 BF)
Dariana-von-Albersrode.jpg
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Rondralieb von der Wiesen (Symbol Tsa-Kirche.svg11. Jhd. BF)

Niederadel

Familie:
Steenback.gif
Niam Steener von Steenback (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Per 984 BF)
gehässige, von Rachsucht getriebene, alte Frau.
Familie:
Hochfeld.gif
Lehen/Amt:
Wappen Junkertum Hochfeld.svg
Lanzelind vom Hochfeld (Symbol Tsa-Kirche.svg1012 BF)
neugierig, dickköpfig, wissbegierig
Junker zu Hochfeld (seit 1035 BF), Junker zu Rosenschloss (seit 1035 BF)
Lanzelind vom hochfeld.jpg
Ingrosch Sohn des Igen (Symbol Tsa-Kirche.svg953 BF)
begnadeter Instrumentenbauer
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Goswine von Garnelhaun (Symbol Tsa-Kirche.svg1006 BF)
Ferdoker Reiterin mit großer Zukunft
Growin Grantel von Grantelweiher (Symbol Tsa-Kirche.svg1018 BF)
traumatisiert
Junker zu Grantelweiher (seit 1032 BF)
(weitere)

Klerus

Wappen:
Symbol Efferd-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Efferd-Kirche.svg
Efferdhilf Gildemon (Symbol Tsa-Kirche.svg975 BF)
Wappen:
Symbol Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Berman Silberling (Symbol Tsa-Kirche.svg978 BF)
typischer Bannstrahlritter
Familie:
SeeHaus.gif
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Francala vom See-Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg988 BF)
Familie:
Wappen-Haus-Polk.png
Mitglied:
Symbol Phex-Kirche.svg
Ardo von Polk (Symbol Tsa-Kirche.svg993 BF)
zurückhaltend, dezent, nicht sehr durchsetzungsfähig; hervorragender Menschenkenner
Wappen:
Symbol Hesinde-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Hesinde-Kirche.svg
Dorion von Kuslik (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
freundlich, wissbegierig
Dorion-von-Kuslik.jpg
(weitere)

Sonstige

Rudon Mirdok (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF)
Familie:
Neisbeck.gif
Gidiane Neisbeck (Symbol Tsa-Kirche.svg986 BF)
Handelsherrin, erhob das Handelshaus wieder aus den Trümmern heraus
Familie:
Markwardt.jpg
Viburn Markwardt (Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF)
Kapitän eines Handelsschiffes auf dem Großen Fluss
Wappen:
Wappen Mittelreich.svg
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Barla Dorkenschmied (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
fähig, gutgelaunt
Barla.jpg
Forgrimm Sohn des Ferolax (Symbol Tsa-Kirche.svg873 BF)
rauhbeiniger Söldner und Leibwächter
(weitere)

Historische Personen

Hochadel

Rena von Arbasien (Symbol Tsa-Kirche.svg24. Tsa 1000 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1033 BF)
Rena-von-Arbasien.gif
Lehen/Amt:
Wappen Grafschaft Ferdok.svg
Narbod Trunak (Symbol Tsa-Kirche.svg50 vBF-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
Graf von Ferdok (1 BF bis 18 BF)
Porwin von Ferdok (Symbol Tsa-Kirche.svg915 BF-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
böse und eifersüchtig
Familie:
Wappen Haus Berg.svg
Lehen/Amt:
Wappen Grafschaft Ferdok.svg
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Korisande vom Berg (Symbol Tsa-Kirche.svg6. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg616 BF)
äußerst rondrianisch
Gräfin von Ferdok (600 BF bis 616 BF)
Wappen:
Wappen Grafschaft Ferdok.svg
Lehen/Amt:
Wappen Grafschaft Ferdok.svg
Nerfed Trunak (Symbol Tsa-Kirche.svg233 BF-Symbol Boron-Kirche.svg302 BF)
Graf von Ferdok (270 BF bis 302 BF)
(weitere)

Niederadel

Familie:
Wappen Haus Hirschingen.svg
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Govena von Hirschingen-Berg (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg24. Per 1027 BF)
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Angminde von Dicern (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1021 BF)
Hauptfrau der Ferdoker Garde, fiel an der Trollpforte
Familie:
Vardock.gif
Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Korisande von Vardock (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1021 BF)

Klerus

Familie:
Vardock.gif
Mitglied:
Symbol Efferd-Kirche.svg
Angwild Breitenwasser von Vardock (Symbol Tsa-Kirche.svgEnde 1. Jts. BF-Symbol Boron-Kirche.svgEnde 1. Jts. BF)
ertrunkener Efferdgeweihter
Wappen:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Anghin von Duna (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1021 BF)
Löwenritter und Vertrauter des Ferdoker Grafen

Sonstige

Wappen:
Symbol Weisse Gilde.svg
Mitglied:
Symbol Weisse Gilde.svg
Narehal (Symbol Tsa-Kirche.svg500er Jahre BF-Symbol Boron-Kirche.svg592 BF)
Gutherziger Magier
Familie:
Neisbeck.gif
Lehen/Amt:
Neisbeck.gif
Ulwine Neisbeck (Symbol Tsa-Kirche.svg972 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1032 BF)
eiskalt und skrupellos
Oberhaupt der Familie Neisbeck (1009 BF bis 1032 BF)
Ulwine-Neisbeck.jpg
Fendral der Flinke (Symbol Tsa-Kirche.svgMitte 1. Jts. BF-Symbol Boron-Kirche.svgMitte 1. Jts. BF)
legendärer Streiter der Drachenqueste
Kastan Wagnitz (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1032 BF)
nobler Schein, finsterer Charakter
Lutger Taschmann (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1032 BF)
fieser Gardist
Taschmann.jpg
(weitere)

Chronik

FerdokStadt.gif 976 BF:
Alvide von Plötzbogen wird Stadtvögtin von Ferdok.

FerdokStadt.gif 997 BF:
Ernbrecht von Plötzbogen wird Stadtvogt von Ferdok.

FerdokStadt.gif 1004 BF:
Growin Sohn des Gorbosch wird Baron der Stadt Ferdok.

FerdokStadt.gif 1029 BF:
Dariana von Albersrode wird Stadtvögtin von Ferdok.

Briefspieltexte

Als Handlungsort


Erwähnungen



Baronien im Kosch Kosch-Wappen-50px.jpg

Grafschaft Wengenholm

Albumin | Auersbrück | Grafenland | Koschim | Twergentrutz | Greifenpass | Bärenklamm | Geistmark

Grafschaft Hügellande

Oberangbar | Garnelhaun | Vinansamt | Birnbrosch | Angbar | Sindelsaum | Zwischenwasser | Rohalssteg | Fürstenhort | Bärenfang | Metenar | Drakfold | Koschgau | Uztrutz

Grafschaft Ferdok

Stadt Ferdok | Mark Ferdok | Nadoret | Dunkelforst | Herbonia | Moorbrück | Stanniz | Hammerschlag | Waldwacht | Bragahn | Roterz | Drift | Lûr


Adelskalendarium - Geographie


Drakensang Drakensang-Signet50.jpg

Veröffentlichungen

Drakensang I | Drakensang II: Am Fluss der Zeit | Vater der Fluten

Wichtige Schauplätze im Spiel

Avestreu | Ferdok | Ferdoker Brauerei | Moorbrück | Dunkelforst | Ruine Blutberge | Silberfälle | Tallon | Murolosch | Malmarzrom | Drakensang

Personen im Spiel (Auswahl)

Adran Gorbas | Alwene | Amando Laconda da Vanya | Angraxa vom Stein | Ardat Weissenfelser | Ardo vom Eberstamm | Arom Sohn des Arombolosch | Bergkönig Arombolosch | Barla Dorkenschmied | Bredo Bento | Burgumil Scheffler | Calandor Cupinez | Dariana von Albersrode | Dorion von Kuslik | Ferio von Ferdok | Frencko | Forgrimm | Gerling | Graf Growin von Ferdok | Hexenmutter Heidruna | Räuber Humbert | Japhgur | Josmene | Kastan Wagnitz | Lares Wackernagel | Malgorra | Morla | Oma Rübenfein | Parzalon von Streitzig | Phenar von den Silberfällen | Rabor | Rakorium Muntagonus | Räuber Ronkwer | Obergardist Taschmann | Salina die Gauklerkönigin | Saphira | Wirt Schotterbier | Traldar von den Silberfällen | Ulwine Neisbeck | Umbracor | Wirrwosch

Artefakte und andere Begriffe

Adamantenes Herz | Drachenqueste | Schwarzaugen-Bande


Weitere Infos zu Drakensang  | Willkommen im Kosch, Drakensang-Spieler!

Lesenswert Diesen Artikel haben wir besonders lesenswert gefunden.

Weitere lesenswerte Artikel findest Du hier.
Auf dieser Seite kannst Du gerne mit über weitere lesenswerte Artikel beraten.