Edelbrecht von Stolzenburg

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg unbekannt - Symbol Boron-Kirche.svg Rah 1033 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Edelbrecht von Stolzenburg
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Lehen:
Edler zu Stolzenburg (1027 BF-Rah 1033 BF)
Daten:
Alter:
unbekannt
Tsatag:
unbekannt
Borontag:
Rah 1033 BF
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
letzter des Hauses Stolzenburg
Freunde:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Gelphardt von Stolzenburg
Edler unbekannt-1027 BF
Wappen blanko.svg
Edelbrecht von Stolzenburg
Edler 1027 BF-Rah 1033 BF
Wappen blanko.svg
Feron von Nadoret
Vogt seit 1034 BF
Wappen Haus Nadoret.svg

Beschreibung

Edelbrecht von Stolzenburg diente als Unterführer bei der von seinem Oheim Gelphardt von Stolzenburg angeheuerten Söldnertruppe Muntere Breitäxte. Bei der Eroberung von Burg Albumin fiel er in die Hände der Feinde und wurde lange noch von überlebenden Schurken der Jergenquell-Bande gefangen gehalten, bis ihn schließlich eine Gruppe aufrechter Streiter befreiten.

Da Gelphardt keine eigenen Kinder hatte, war Edelbrecht der Erbe der im Jahr des Feuers ebenfalls verlorengegangenen Stolzenburg. Edelbrecht fiel jedoch beim Kampf um die Stolzenburg und beendete somit die kurze Existenz des Hauses Stolzenburg.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen