Dreister Ausbruch

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kosch-Kurier1.gif

Ausgabe Nummer 6 - Efferd 1015 BF

Turnier ermöglichte Flucht
Angbar. Ein gewagtes Bubenstück ereignete sich am zweiten Tage des Turnieres im Kerkertrakt der Angbarer Kasematten. Als der Großteil der Wachen zum Dienst auf dem Turniergelände eingeteilt war, nutzten mehrere Gefangene die Gunst der Stunde zur Flucht. Offenbar gelang es ihnen, gemeinsam einen Wächter zunächst mit einer List zu täuschen und anschließend zu überwältigen. Während die genaueren Umstände der Tat noch nicht bekannt sind, stehen die Namen der Geflohenen bereits fest. Neben dem Aufrührer Salix Movertund seiner Komplizin Havva handelt es sich um den wegen Einbruchs und Diebstahls verurteilten Südländer Meroch Admathi (Der Kosch-Kurier berichtete). Auf alle Flüchtigen wurde ein Kopfgeld in Höhe 200 Silbertalern ausgesetzt, da man bei der Suche auf Himweise aus der Bevölkerung angewiesen ist.
Movert ist ein Mann von etwa 30 Jahren mit schulterlangen, lockigem Blondhaar, der sich oft als „Edelfreier“ ausgibt. Havva „die Harte“ wirkt äußerst muskulös und gilt als gewalttätig. Der Südländer schließlich ist von typischen Aussehen, klein und untersetzt.

Stitus Fegerson