Dachswies

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Gutshof.svg   Wappen blanko.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen:
Rogolan-D.gifRogolan-A.gifRogolan-K.gifRogolan-H.gifRogolan-S.gifRogolan-W.gifRogolan-I.gifRogolan-E.gifRogolan-S.gif
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
65
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Dachswies (65 EW)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
bespielt
Kennziffer:
Kos-I-06-10

Beschreibung

Lange Zeit war der Hof der Familie Sindelsaum am Rand des gleichnamigen Dorf ein wenig bedeutender Hof, doch dies hat sich in den letzten Jahrzehnten stark geändert. Im Laufe der Zeit wurde der Hof erweitert und so trägt einen erheblichen Teil zum Wohlstand des Hauses Sindelsaum bei. Seit etwa einhundert Jahren werden hier auch die Sindelsaumer Rösser gezüchtet. Dieser Pferdeschlag wird für seinen ruhigen Gang gerühmt und so finden sich zum Rossmarkt am 6. Praios jeden Jahres zahlreiche Adlige aus der Region ein, die es schätzen, beim ausreiten nicht zu sehr in ihrem Sattel durchgerüttelt zu werden.

Der Hof liegt ein Stück außerhalb von Sindelsaum und eine knappe Meile vom Espensee entfernt, benötigen die Pferde doch einiges an Platz.

Derzeit verwaltet Gunelda Tempeltreu den Hof mit einigem Geschick. Eigentlicher Lehnsträger ist Erlan von Sindelsaum, der jedoch ob seiner vielen anderen Pflichten diese Aufgabe nicht wahr nehmen kann.

Persönlichkeiten in Dachswies


Verstorbene Persönlichkeiten in Dachswies

Briefspieltexte in Dachswies

Weitere Briefspieltexte (auch Erwähnungen) in Dachswies

(diese Briefspieltexte wurden von einem Bot ermittelt und sollten manuell korrigert werden, indem "Briefspieltext vielleicht mit" durch "Briefspieltexte mit" ersetzt oder gelöscht wird)

Navigationsleite Baronie Sindelsaum

Orte und Dörfer
Sindelsaum - Hügelsaum - Stippwitz - Heimthal - Entensteg - Entensteg - Mistelstein - Barabein - Birkenhain
Junkergüter
Stippwitzer Land - Entensteger Land - Stielzbruker Land - Heimthaler Land - Mistelsteiner Land - Eichenholtzer Klosterland
Ritter und Edlengüter
Blumenholtz - Eulensang - Beilklamm - Hügelsaum - Dachswies - Fürstlich Apfelwies - Wurzelschlag - Grobenwies - Schröterbach - Kordanswies
Burgen, Schlösser und Befestigte Plätze
Burg Barabein - Schloss Stippwitz - Dachsbau, Baronssitz - Thurm Has - Burg Entensteg - Villa Espensee - Herrenhäuser in Mistelstein und Apfelwies
Gewässer, Wälder & Wege
Sindel - Angbarer See - Espensee - Lubra - Baduarforst - Dachswald - Storchenau - Reichsstraße III - Grevensteig - Baduarsteig
Adelshäuser
Sindelsaum - Has von Hügelsaum - Entensteg - Stippwitz - Stielzbruk - Treublatt - Bärenstieg - Rohenforsten - Bardostein - Eichental - Ödenhof - von den Silberfällen - vom Kargen Land - Butterbös
Familien und Hügelzwergensippen
Wamsler - Hackler - Sirbensack - Topfler - Tempeltreu - Sternhagel - Silberhaar - Siebenrüb - Apfelbach - Dornenstrauch
Von Handel und Wandel
Eisner-Werkschaft des Angbarer Landes - Sindelsaumer Rösser - Sindelsaumer Handelswaren - Handelshaus Beutelstein - Hügelpüschel
Kultur, Personen und sonstiges
Geschichte Sindelsaums - Personen in Sindelsaum - Sindelsaum - Dramatis Personae - Sindelsaumer Kalender - Bewaffnete in Sindelsaum - Sindelsaumer Baronshof