Barosch Sohn des Fergolax

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
Namen und Anrede:
Voller Name:
Barosch Sohn des Fergolax
Andere Namen:
Rogolan-B.gifRogolan-A.gifRogolan-R.gifRogolan-O.gifRogolan-S.gifRogolan-K.gifRogolan-H.gif
Stand und Lehen:
Stand:
Bürger
Sonstiges:
Handelsherr
Daten:
Alter:
230 Jahre
Tsatag:
812 BF
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
erzzwergischer Händler
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Barosch diente viele Jahrzehnten im Handelshaus Beutelstein als Buchführer und war damit derjenige, der die Kontinuität aufrecht erhielt. Er sah eine ganze Reihe von Menschen kommen und gehen und stand diesen daher relativ gleichgültig gegenüber. Seine Arbeit war für das Handelshaus für unschätzbare Wert und seine Kontakte zu den Erzzwergen von Koschim brachten dem Haus luktative Handelskontakte ein. Nachdem Gunelde Beutelstein, die Barosch nie leiden konnte, wegen Hochverrats hingerichtet wurde übernahm Barosch kurzzeitig provisorisch das Handelshaus, bis der Erbe Anghalm Beutelstein sein Erbe antreten konnte. Der in Gareth lebende Anghalm hatte aber kein Interesse am Händlerhandwerk und so ließ er sich von Barosch auszuahlen und kehrte nach Gareth. Barosch gelang damit der Aufsteig vom Rechnungsführer zum Handelsherrn. Ein Umstand auf den er durchaus stolz ist. Was den Erzzwerg eigentlich nach Sindelsaum gebracht hat weis niemand so genau. Vermutlich will er einen beeindruckenden Goldschatz anhäufen, um damit eine Gattin gewinne zu können. Ein Ziel, dem Barosch schon recht nahe gekommen ist. Mittlerweile hat er sich aber an das Leben in Sindelsaum gewöhnt und tatsächlich hat der ernste Zwerg bereits eine Hügelzwergin aus dem Dorf ins Auge gefasst. Bisher konnte er sich aber noch nicht zum handeln bewegen.

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen