Auferstanden - Ein jeder Sappeur ist auch ein Handwerker

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

17. Peraine 1042 Birnbrosch

Am nächsten Tag hatte sich Thorix vorgenommen die handwerklichen Fähigkeiten seiner Männer und Frauen zu prüfen. Für einen Sappeur war der Umgang mit seinem Werkzeug essentiell.

Am Morgen marschierten sie geschlossen zu einer nahen Schonung und fälten vier Eschen, die einen Stammdurchmesser von etwa zwanzig Halbfingern besaßen. Schon bei diesem Unterfangen beobachtete der Weibel das Vorgehen der eingeteilten Gruppen und notierte sich im Geiste, was er für verbesserungswürdig hielt.

Nachdem die Bäume gelegt und von Ästen befreit worden waren, wurden sie vertäut und an die Deichsel der Ponygespanne festgebunden, die sie mitgeführt hatten, um die Stämme Richtung Feldlager zu transportieren. Auch das gehörte zu den Arbeiten der Sappeure. Auf dem Rückweg sprach der Sohn des Tharnax dann die Dinge an, die er bei der zuvor getätigten Arbeit gesehen hatte, lobte, rügte aber auch. Dies jedoch in einem kameradschaftlichen Ton.

Zurück im Feldlager wurde die Bäume dann bearbeitet. Aufgabe war aus ihnen Stützbalken für ihre Tunnel zu machen. Hierzu mussten sie gesägt, grob mit der Axt behauen und dann mit Hammer und Beitel nachbearbeitet werden. Die Nut, welche Trag- und Stützbalken verband, ineinander fügte war entscheidend für ihre Stabilität und wurde durch Thorix deswegen genauestens begutachtet.

Als nächstes ging es dann daran die gefertigten Werkstücke in den Tunnel zu bringen und aufzustellen. Hierbei hatte er Mängel bei ihrer ersten, praktischen Übung unter Tage entdeckt, die er nur nicht an Ort und Stelle angesprochen hatte, da sie die Integrität des Tunnels nicht gravierend gefährdet hatten. Nun aber galt es, die Schwächen auszumerzen, um für das anlegen des nächsten Tunnels ausreichend vorbereitet zu sein. Es war nicht von Bedeutung das alle von Beginn an alles richtig machten, dies war schlicht nicht möglich. Wichtig hingegen war, dass alle willens waren dazuzulernen, damit sie als Einheit bessere Ergebnisse erzielen konnten.

Und so viele die Nachbesprechung an diesem Tage deutlich ausführlicher aus und beinhaltete auch eine Begehung des Tunnels, wo er die einzelnen Tragkonstruktionen bewertete und mit Hilfe von Kreise Stärken und Schwächen kenntlich machte.