Angfold von Fürstenhort

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg unbekannt - Symbol Boron-Kirche.svg unbekannt
Wappen Herzogtum Weiden.svg Weiden Wappen Herzogtum Weiden.svg
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

Wappen Herzogtum Weiden.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Angfold von Fürstenhort
Andere Namen:
Angfold der Alte
Titulatur:
Marschall
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Kaiserlicher Verweser der Lande Baliho (51 vBF-31 vBF)
Daten:
Alter:
unbekannt
Tsatag:
unbekannt
Borontag:
unbekannt
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
alter Recke
Feinde:
Besonderheiten:
Ungereimheit beim Namen
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Herzogtum Weiden.svg
Kaiserlicher Verweser der Lande Baliho
Angfold von Fürstenhort
Kaiserlicher Verweser 51 vBF-31 vBF
Wappen blanko.svg
Wallfried III. von Weiden
Herzog 910 BF-921 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Der bosparanische Marschall Angfold von Fürstenhort wurde nach Vertreibung der Orks kaiserlicher Verweser des heutigen Weidener Landes.

Im Götterlaufe 51 wurde für die Verwesung von Stadt und Land Baliho der Kaiserliche Mareschall Angfold von Fürstenhort aus dem Kosch bestallt. Zur Freude über die neugewonnene Freiheit wurden den Göttern Praios, Travia, Phex und Rahja prachtvolle Tempel geweiht – und so ist’s geblieben bis in unsere Praiosläufe. Angfold der Alte aber herrschte als Mareschall im Weidenlande über die Städte Baliho und Trallop bis zum Götterläufe 31, als der Kaiser nach altem Rechte einen neuen Herzog wählte.

Name

Angfolds in der Schrift der Herzöge überlieferter Name freilich gibt Rätsel auf: Unzweifelhaft ein typisch koscher Name - doch Fürstenhort erhielt seinen Namen erst viele Jahrhunderte später nach dem Sieg von Halmdahl vom Eberstamm über den Drachen Greing. Der Angbarer Hochgeweihte der Hesinde, Quendellyn Dergeldorp vertritt die Theorie, das Angfolds Nachname in Weiden schlicht in Vergessenheit geriet (da man dort nicht über das vortreffliche Adelsarchiv des Kosch verfügt und auch der Orden zur Wahrung noch jung ist), mithin die Verfasser der Schrift der Herzöge schlicht den wohlklingenden Namen "von Fürstenhort" erfanden.

Quellen

Offizielles

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte betreffend Angfold von Fürstenhort

Erwähnungen in Briefspieltexten  betreffend Angfold von Fürstenhort