Angbart vom Eberstamm

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 847 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 915 BF
Häuser/Familien

Eberstamm.gif   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Angbart vom Eberstamm
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Ämter und Würden:
Ämter:
Prinz von Kosch, Baron von Oberangbar
Daten:
Alter:
68 Jahre
Tsatag:
847 BF
Borontag:
915 BF
Familie:
Geschwister:
Lorinai (Symbol Tsa-Kirche.svg838 BF-Symbol Boron-Kirche.svg872 BF), Alphak (Symbol Tsa-Kirche.svg841 BF-Symbol Boron-Kirche.svg915 BF), Angbart (Symbol Tsa-Kirche.svg847 BF-Symbol Boron-Kirche.svg915 BF), Irmingund (Symbol Tsa-Kirche.svg858 BF-Symbol Boron-Kirche.svg912 BF)
Kinder:
Hlûthar (Symbol Tsa-Kirche.svg881 BF-Symbol Boron-Kirche.svg915 BF), Rondralieb (Symbol Tsa-Kirche.svg883 BF-Symbol Boron-Kirche.svg915 BF)
Hintergründe:
Besonderheiten:
Opfer des Saustechens
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Der Baron von Oberangbar war eines der Mitglieder des Hauses Eberstamm, der dem Saustechen auf Burg Fürstenhort zum Opfer fiel. Auch seine Frau Josmene von Nadoret, Obristin der Ferdoker Garde, fand den Tod.

Quellen

Inoffizielles

  • Stammbaum im KK

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen