Andergast

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Namen:
Königreich Andergast
Vasallenlehen:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
AN

Beschreibung

Andergaster und Nostrier. Mit freundlicher Genehmigung von Ulisses und Caryad

Von den nördlichen Nachbarn der Wengenholmer hat man im Kosch keine allzu gute Meinung: "Grobe und rauflustige Gesellen, die in ihrem dichten Wald leben und nichts von der Welt wissen wollen", so sehen die meisten die Andergaster.

Gleichwohl gibt es natürlich auch immer wieder Berührungspunkte mit den Nachbarn - zumal die nördliche Spitze des Koschgebirges zum Nachbarkönigreich gehört, seit sie der Usurpator Porquid von Ferdok in der Albuminer Abtretung gegen Gold und Söldlinge ("Andergaster Kerls") tauschte.

Fürst Holdwin der Erneuerer verzichtete auf eine Rückforderung, auch wenn zu dem abgetretenen Gebiet neben unwirtlichem Gebiet auch der Zugang zur Landstraße Andergast-Greifenfurt und das Handelsstädtchen Alt-Albumin gehörten. Dafür aber freite er die Prinzessin Elida von Andergast, die den Koschern eine gütige und geliebte Landesmutter wurde.

Siedlungen

Persönlichkeiten

Links

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Sonstige

Thalia aus Bärenstieg (Symbol Tsa-Kirche.svg977 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1028 BF)
aus Bärenstieg wegen einer Liebschaft vertrieben

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort


Erwähnungen