Ambosswacht

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg.svg   Burg.svg   Burg.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
9
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Ambosswacht (9 EW)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-10

Beschreibung

Auf der Spitze des Ruberkopfes, eines der höchsten Berge der Baronie Roterz, erhebt sich ein 25 Schritt hoher Turm, die Ambosswacht, inmitten ewigen Eises und Schnees. Einst von Zwergen als Warnposten gegen Drachenangriffe erbaut, trotz er seit Jahrhunderten allen Unbilden des Wetters im Hochgebirge. Die Angroschim hatten ihn schon lange aufgegeben und erhoben nur eine geringe Pacht, als Baron Karras von Roterz ihn erneut als Wachtturm nutzen wollte.
Obwohl der Ruberkopf trotz seiner Größe leicht zu besteigen ist, wird die Besatzung des Turmes bei schlechtem Wetter oft wochenlang von der Außenwelt abgeschnitten. Ausreichende Vorräte an Brennstoff und Lebensmitteln sind jedoch vorhanden, und in jedem Sommer werden diese Bestände von Eisenhuett aus ergänzt. Bei klarer Sicht kann man von Ambosswacht aus bis nach Adlerstein und Eisenhuett sehen sowie einen guten Teil des Roterzpasses bis hinab nach Almada überblicken. Für diese Aufgabe steht ein Fernrohr zur Verfügung, dass aus dem Nachlass eines Sterndeuters erworben wurde, für die Verständigung mit Adlerstein dienen Spiegel oder Signalfeuer. Seit dem Abfall Almadas vom Kaiserreich liegt der Hauptaugenmerk natürlich auf die frühzeitige Entdeckung feindlicher Heerhaufen, daher ist die Aussichtsplattform rund um die Uhr besetzt.
Bewohner des Turmes ist die Ritterfamilie um Derwart von Klotten, der nach dem Tod seines Vaters Arnulf die Herrschaft über die Ambosswacht übernommen hat. Die Familie ist seit langer Zeit verarmt und hält sich mit ein wenig Landwirtschaft auf dem kleinen Gutshof im Tal unterhalb des Turmes über Wasser.

Persönlichkeiten

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Burg.svg Burgen und Schlösser

Ambosswacht - ehemals zwergischer Wachtturm auf dem Gipfel des Ruberkopfes (9 Einwohner)

Bedeutende Personen

Niederadel

Derwart von Klotten (Symbol Tsa-Kirche.svgHes 984 BF)
armer, aber anständiger Ritter
Ritter zu Ambosswacht (seit 1029 BF)

Historische Personen

Niederadel

Arnulf von Klotten (Symbol Tsa-Kirche.svg955 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1029 BF)
armer, aber anständiger Ritter
Ritter zu Ambosswacht (unbekannt bis 1029 BF)

Chronik

Wappen blanko.svg unbekannt:
Arnulf von Klotten wird Ritter zu Ambosswacht.

Wappen blanko.svg 1029 BF:
Derwart von Klotten wird Ritter zu Ambosswacht.

Briefspieltexte

Als Handlungsort

Erwähnungen