Alerich Ferrik von Nadoret

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 985 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 1027 BF
Häuser/Familien

NadoretHaus.gif   

Lehen/Ämter

Nadoret.gif   Nadoret.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Alerich Ferrik von Nadoret
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Vogt von Nadoret (1011 BF-1021 BF), Baron von Nadoret (1021 BF-1027 BF)
Daten:
Alter:
42 Jahre
Tsatag:
985 BF
Borontag:
1027 BF
Familie:
Familie:
Kinder:
Niam (Symbol Tsa-Kirche.svg1011 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF), Ulinai (Symbol Tsa-Kirche.svg1018 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF), Brin (Symbol Tsa-Kirche.svg1020 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1022 BF)
Ehegatte(n):
Lorine von Uztrutz (Symbol Travia-Kirche.svgunbekannt-unbekannt)
Ausbildung:
Ehemalige Knappen:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
tapfer und grafentreu
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Nadoret.gif
Dajin von Nadoret
Baron 995 BF-1011 BF
NadoretHaus.gif
Alerich Ferrik von Nadoret
Vogt 1011 BF-1021 BF
NadoretHaus.gif
Alerich Ferrik von Nadoret
Baron 1021 BF-1027 BF
NadoretHaus.gif
Nadoret.gif
Alerich Ferrik von Nadoret
Vogt 1011 BF-1021 BF
NadoretHaus.gif
Alerich Ferrik von Nadoret
Baron 1021 BF-1027 BF
NadoretHaus.gif
Neralda Cella von Nadoret
Baronin seit 1029 BF
NadoretHaus.gif

Beschreibung

In jungen Jahren diente er seinem Onkel Baron Dajin als Stadtvogt von Nadoret. Nach der Absetzung seines answinistischen Onkels 1011 BF folgte er ihm zunächst als gräflicher Vogt, später als Baron von Nadoret. Alerich Ferrik galt als Hoffnungträger, der die beiden verfeindeten Häuser seiner Familie vereinen sollte. Anders als weite Teile des älteren wie jüngeren Hauses strebte er jedoch nicht nach Höherem. Insbesondere war er dem Grafen Growin treuer Vasall, statt ihm seinen Thron zu neiden. Dies brachte ihm Achtung beim aufrechten Adel und beim Volk, nicht jedoch in der eigenen Familie, so dass die Einigungsversuche letztlich scheiterten. Zeitweilig geriet er unter den Einfluss der Hexe Rholena - möglicherweise in Folge einer Intrige aus der eigenen Familie. Reichstreu und tapfer wie er war, fiel er im Jahr des Feuers bei der Verteidigung Angbars.

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte betreffend Alerich Ferrik von Nadoret

Erwähnungen in Briefspieltexten  betreffend Alerich Ferrik von Nadoret